Kulm­ba­cher Musik­schü­ler absol­vie­ren Leistungsabzeichen

symbolbild blasmusik

Nor­ma­ler­wei­se besu­chen Nach­wuchs­mu­si­ker der Städ­ti­schen Musik­schu­le und der Musik­ver­ei­ne im Land­kreis Kulm­bach jähr­lich von Herbst bis ins Früh­jahr ver­schie­de­ne Fort­bil­dungs­kur­se des Nord­baye­ri­schen Musik­bun­des (NBMB) und berei­ten sich so gezielt in Pra­xis und Theo­rie auf die Lei­stungs­prü­fun­gen vor. Coro­na-bedingt lief es in die­sem Jahr aller­dings anders. Die Lehr­kräf­te der Musik­schu­le über­nah­men im Distanz­un­ter­richt die kom­plet­te Aus­bil­dung ihrer Schütz­lin­ge für die Prü­fung in Theo­rie und Pra­xis – und der Auf­wand hat sich für alle drei Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus­ge­zahlt: alle gemel­de­ten Prüf­lin­ge bestan­den mit Bra­vour die D1- Bronze-Leistungsprüfung.

Die Prü­fung wur­de wegen des Lock­downs erst­mals online durch­ge­führt. Das Prü­fungs­team des NBMB hat sich an zwei Sams­ta­gen zusam­men­ge­fun­den und die bei­den Prü­fungs­tei­le jeweils online abgenommen.

Mina Sonn­tag wur­de von Ilo­na Ram­ming vor­be­rei­tet und die bei­den Blech­blä­ser (Trom­pe­te und Tuba) wur­den von Musik­schul­lei­ter Harald Streit betreut.

Johann Rum­mer, Trom­pe­te (Lehr­kraft Harald Streit) begann sei­ne Aus­bil­dung im Alter von acht Jah­ren in Stadt­stein­ach und ist der­zeit Schü­ler am MGF-Gym­na­si­um im musi­schen Zweig. In Koope­ra­ti­on mit der Musik­schu­le erhält er sei­nen Trom­pe­ten-Unter­richt bei Harald Streit. Johann spielt wei­ter­hin im Musik­ver­ein in Stadt­stein­ach und in der Blä­ser­grup­pe am MGF Gymnasium.

Mina Sonn­tag, Kla­ri­net­te, lernt seit 2017 Kla­ri­net­te an der Städ­ti­schen Musik­schu­le und hat der­zeit bei Ilo­na Ram­ming Unter­richt. Mina wirkt seit Herbst 2018 auch im Vor­or­che­ster der Städt. Musik­schu­le mit.

Jacob Claus Hart­mann, Tuba, musi­ziert seit frü­he­ster Kind­heit. Er ist ein Mul­ti­ta­lent und spielt neben der Tuba, auf der er jetzt seit einem Jahr musi­ziert, noch Eupho­ni­um, Kla­vier und Akkor­de­on. Er wirk­te im Vor­or­che­ster der Musik­schu­le mit und ist der­zeit als Tubist in der Städ­ti­schen Jugend­ka­pel­le aktiv.

Musik­schul­lei­ter Harald Streit gra­tu­lier­te allen Absol­ven­tin­nen und Absol­ven­ten und zeig­te sich sehr erfreut, dass der Distanz­un­ter­richt so her­vor­ra­gend klappt. Wei­ter­hin bedankt er sich sehr herz­lich bei allen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen die nahe­zu alle Schü­ler an der Musik­schu­le der­zeit online betreuen.

Auch Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann freut sich mit den Absol­ven­ten über das tol­le Abschnei­den und dank­te sowohl den Eltern als auch den Lehr­kräf­ten der Musik­schu­le. „In der Pan­de­mie haben wir alle gelernt, fle­xi­bel und krea­tiv an Din­ge her­an­zu­ge­hen. Unse­re Musik­schu­le hat sehr schnell einen Weg gefun­den und gezeigt, dass auch der

Unter­richt auf Distanz funk­tio­nie­ren kann und sich sogar für das erfolg­rei­che Bestehen von Prü­fun­gen eig­net. Ich dan­ke allen Lehr­kräf­ten und Eltern für das Durch­hal­ten und die mit Sicher­heit nicht immer ein­fa­chen Umstän­de. Das Musi­zie­ren ist für unse­re Kin­der aber ins­be­son­de­re auch wäh­rend des Lock­downs ein Halt und gibt ihnen kla­re Struk­tu­ren. Da ist es umso erfreu­li­cher, dass ihnen der Unter­richt wei­ter­hin ermög­licht wur­de“, so der Oberbürgermeister.