Johan­ni­ter in Ober­fran­ken: Plan B für Schul­ab­gän­ger – statt Rei­sen jetzt ein Jahr im Freiwilligendienst

Vie­le Schul­ab­gän­ger möch­ten sich nach ihrem Schul­ab­schluss erst ein­mal eine Aus­zeit gön­nen oder ein Jahr im Aus­land ver­brin­gen. Doch in der aktu­el­len Situa­ti­on kön­nen lei­der kei­ne Kof­fer gepackt wer­den. Des­halb suchen vie­le jun­ge Men­schen nach einem Plan B, um die­se Zeit sinn­voll zu nutzen.

Eine inter­es­san­te Alter­na­ti­ve bie­tet ein Frei­wil­li­ges Sozia­les Jahr (FSJ) oder der Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst (BFD), zum Bei­spiel bei den Johan­ni­tern in Oberfranken.

Bei Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen wie den Johan­ni­tern kön­nen sich jun­ge Men­schen bis 26 Jah­re im FSJ sozi­al enga­gie­ren und dabei ihr ers­tes eige­nes Geld ver­die­nen. Das Glei­che gilt für den Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst, die­ser steht aller­dings für Inter­es­sen­ten jeden Alters offen. Bei­de Frei­wil­li­gen­diens­te haben in der Regel eine Lauf­zeit von einem Jahr.

Die Johan­ni­ter in Ober­fran­ken beschäf­ti­gen jedes Jahr Frei­wil­li­ge in den Berei­chen Ers­te-Hil­fe-Aus­bil­dung, Kin­der­ta­ges­stät­ten, Fahr­dienst, Haus­not­ruf und Ret­tungs­dienst (Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst). Ab August bzw. Sep­tem­ber sind nun wie­der zehn Stel­len in der Regi­on Bam­berg zu beset­zen – eine gute Mög­lich­keit, um sich nach der Schu­le für eine anste­hen­de Berufs­wahl zu ori­en­tie­ren: Im Frei­wil­li­gen­dienst kön­nen die Teil­neh­mer ers­te Berufs­er­fah­run­gen sam­meln, aus­pro­bie­ren, wel­che Auf­ga­ben und Tätig­kei­ten gut zu ihnen pas­sen, und ler­nen, Ver­ant­wor­tung zu übernehmen.

Die Frei­wil­li­gen­dienst­ler bekom­men neben ihrer Tätig­keit auch vie­le span­nen­de Ein­bli­cke in den Ver­wal­tungs­ab­lauf einer moder­nen Hilfs­or­ga­ni­sa­ti­on. Außer­dem neh­men sie an Aus- und Fort­bil­dun­gen teil, die für ihre Tätig­keit nötig sind, und erhal­ten eine monat­li­che Ver­gü­tung. Zusätz­lich über­neh­men die Johan­ni­ter die Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge. Vor­aus­set­zung für die Tätig­keit ist die Been­di­gung der Schul­pflicht sowie je nach Bereich das abge­schlos­se­ne 16. bzw. 18. Lebensjahr.

Inter­es­sen­ten erhal­ten wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter der Ruf­num­mer 0951 208533–23 oder per E‑Mail an oberfranken@​johanniter.​de