Stadt und Land­kreis Hof: Anzahl der Geimpf­ten steigt wei­ter kon­ti­nu­ier­lich an

Corona Maske Symbolbild

Die Coro­na-Schutz­imp­fun­gen in Stadt und Land­kreis Hof haben in die­ser Woche die 50-Pro­zent-Mar­ke bei den über 16-Jäh­ri­gen über­schrit­ten: Die Impf­quo­te (nach Erst­imp­fung) liegt im Hofer Land aktu­ell bei 46,15% der Gesamt­be­völ­ke­rung (zum Ver­gleich: Bay­ern 32,1%, Deutsch­land 31,5%). Die Impf­quo­te bei den über 16-Jäh­ri­gen, die laut Zulas­sung mit den vor­han­de­nen Impf­stof­fen geimpft wer­den kön­nen, liegt aktu­ell bei 53,03%. Seit Beginn der Imp­fun­gen wur­den im Hofer Land ins­ge­samt 78.682 Imp­fun­gen (durch Impf­zen­tren und Haus­arzt­pra­xen) durch­ge­führt, davon 64.606 Erstimpfungen.

Auch die Imp­fun­gen bei den Betrie­ben schrei­ten gut vor­an. „Die Zusam­men­ar­beit mit den Betrie­ben läuft her­vor­ra­gend. Unse­re mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men sind auch in die­ser Hin­sicht sehr gut orga­ni­siert“, freu­en sich Land­rat Dr. Oli­ver Bär und Ober­bür­ger­mei­ste­rin Eva Döh­la. Stadt und Land­kreis füh­ren in Zusam­men­ar­beit mit dem Frei­staat Bay­ern und der Bun­des­wehr in den 20 mit­ar­bei­ter­stärk­sten Unter­neh­men Imp­fun­gen durch. Für jeden Betrieb sind jeweils grund­sätz­lich 100 Schutz­imp­fun­gen vor­ge­se­hen. Die Akti­on begann vor­letz­te Woche und wird in der kom­men­den Woche fort­ge­setzt. Dar­über hin­aus ist der Stand­ort der Bay­Wa in Münch­berg eines von bay­ern­weit zehn Unter­neh­men, in denen im Rah­men eines Modell­pro­jek­tes des Frei­staa­tes Bay­ern Mit­ar­bei­ter mit Impf­stoff-Son­der­kon­tin­gen­ten geimpft werden.

„Mit jeder Imp­fung schüt­zen wir nicht nur den Geimpf­ten, son­dern auch sei­ne Umge­bung“, so Land­rat Dr. Oli­ver Bär. Des­halb sei es sinn­voll, auch dort zu imp­fen, wo vie­le Kon­tak­te bestehen. In die­sem Zusam­men­hang wer­de man auch noch­mals mit der Hand­werks­kam­mer spre­chen, um gege­be­nen­falls die Impf­prio­ri­sie­rung in der Regi­on noch­mals zu erwei­tern, wie zuletzt für Bäcker und Metz­ger geschehen.

In den zen­tra­len Impf­zen­tren des Hofer Lan­des in Hof und Helm­brechts wer­den aktu­ell die Prio­ri­sie­rungs­grup­pen 1 bis 3 gemäß der Coro­na-Impf­ver­ord­nung geimpft. Wer sich für einen Impf­ter­min in den Impf­zen­tren anmel­den möch­te, kann dies wie folgt tun: Tele­fo­nisch unter 09281/57–777 (täg­lich von 8:00 bis 17:00 Uhr) oder über unse­re Inter­net­sei­te www​.imp​fung​-hof​er​land​.de/​v​o​r​a​n​m​e​l​d​ung. Alter­na­tiv besteht die Mög­lich­keit, sich bei sei­ner Haus­arzt­pra­xis als impf­wil­lig zu melden.