Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 8.05.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Unfall­flucht

COBURG – Am Frei­tag, in der Zeit von 16.30 Uhr bis 17.15 Uhr, fuhr ein bis­lang unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer gegen einen blau­en Maz­da, der in der Fried­rich-Lud­wig-Jahn-Stra­ße parkte.

Der ange­rich­te­te Scha­den an der vor­de­ren Stoß­stan­ge des Maz­da beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Hin­wei­se zu dem Unfall­ver­ur­sa­cher nimmt die Cobur­ger Poli­zei unter 09561/645–0 entgegen.

Jugend­li­cher Ladendieb

COBURG – Geträn­ke im Wert von 3,94 Euro ver­such­te am Frei­tag, um 14.15 Uhr, ein 14-jäh­ri­ger Schü­ler in einem Dro­ge­rie­markt in der Spi­tal­gas­se zu entwenden.

Den Jugend­li­chen hiel­ten aller­dings Mit­ar­bei­ter beim Pas­sie­ren des Kas­sen­be­rei­ches an und über­ga­ben ihn anschlie­ßend der hin­zu­ge­ru­fe­nen Strei­fe. Bei der Sach­ver­halts­auf­nah­me stell­te sich dann her­aus, dass des­sen 13 jäh­ri­ger Freund ihn zum Dieb­stahl anstif­te­te. Nichts desto trotz hat er sich durch die­se Akti­on eine Anzei­ge wegen Laden­dieb­stahls sowie ein Haus­ver­b­ort für zwei Jah­re eingehandelt.

Ver­kehrs­un­fall – Vor­fahrt missachtet

COBURG – 5.000 Euro sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­fall vom Frei­tag, um 11.00 Uhr, an der Kreu­zung Seid­manns­dor­fer Straße/​Malmedystraße.

Der 73-jäh­ri­ge Len­ker eines Mer­ce­des woll­te von der Mal­me­dy­stra­ße aus kom­mend in die Seid­manns­dor­fer Stra­ße abbie­gen. Hier­bei über­sah der Mann den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Fiat eines 31-jäh­ri­gen Cobur­gers und es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Ver­let­zun­gen trug glück­li­cher­wei­se nie­mand davon.

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Unter Dro­gen­ein­fluss am Steuer

Schwar­zen­bach an der Saa­le. Am Frei­tag, den 07.05.2021 gegen 19 Uhr fiel zwei Strei­fen­be­am­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Hof ein jun­ger Mann auf, der mit offen­sicht­lich hoher Geschwin­dig­keit die Kir­chen­lami­t­zer Stra­ße ent­lang fuhr. Nach­dem der Pkw ange­hal­ten wur­de, konn­ten deut­li­che Anzei­chen eines vor­aus­ge­gan­ge­nen Dro­gen­kon­sums fest­ge­stellt wer­den. Da ein Urin­test durch den 27 Jäh­ri­gen ver­wei­gert wur­de, wur­de sogleich eine Blut­ent­nah­me zur Bestim­mung von berau­schen­den Sub­stan­zen im Blut durch einen Arzt im Kli­ni­kum Hof durch­ge­führt. Die Wei­ter­fahrt wur­de zuvor unter­bun­den. Soll­te das Ergeb­nis der Blut­un­ter­su­chung posi­tiv auf berau­schen­de Sub­stan­zen sein, so muss der Sel­ber mit einer emp­find­li­chen Geld­stra­fe und einem Fahr­ver­bot rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Ver­kehrs­un­fall

Sei­bels­dorf (Lkrs. Kro­nach) – Am Frei­tag­vor­mit­tag, 07.05.21, gegen 10:05 Uhr, befuhr eine 29-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin mit einem wei­ßen VW UP die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße zwi­schen Sei­bels­dorf und Fisch­bach. Der Fah­re­rin kam ihren Anga­ben zur Fol­ge ein hel­les bzw. wei­ßes Fahr­zeug ent­ge­gen, wel­ches ziem­lich mit­tig fuhr. Um eine Kol­li­si­on zu ver­mei­den, lenk­te die Fah­re­rin des VW nach rechts, geriet ins Fahr­bahn­ban­kett und rut­sche dadurch in den Fahr­bahn­gra­ben. Hin­wei­se auf den ande­ren Unfall­be­tei­lig­ten erbit­tet die Poli­zei Kro­nach unter Tel. 09261 / 503–0.