Wan­der­weg im Brunn­lei­ten­tal zwi­schen Affal­ter­thal und Most­viel nur sehr ein­ge­schränkt begehbar

Der Markt Egloff­stein baut der­zeit zur Ver­bes­se­rung der Ver­sor­gungs­si­cher­heit mit Trink­was­ser län­ge­re Ver­bin­dungs­lei­tun­gen zwi­schen den ein­zel­nen Was­ser­ver­sor­gungs­be­rei­chen. Davon betrof­fen ist aktu­ell auch der belieb­te Wan­der­weg durch das Brunn­lei­ten­tal zwi­schen Affal­ter­thal und Most­viel. Der Weg ist nur sehr ein­ge­schränkt begeh­bar. Für Rad­fah­rer ist kei­ne Durch­fahrt mög­lich. Eben­falls beein­träch­tigt ist der tal­sei­ti­ge Zugang zum „Ger­hard-Stu­de-Gedächt­nis­steig“ Rich­tung Spiegelfelsen.

Als Umlei­tung für Wan­de­rer emp­fiehlt der Markt Egloff­stein ab dem Park­platz in Affal­ter­thal zunächst berg­an dem Weg mit der Mar­kie­rung „grü­ner Kreis“ zu fol­gen, anschlie­ßend durch den Wald am Aus­sichts­punkt „Spie­gel­fel­sen“ vor­bei und dann ca. 200 m nach dem Aus­sichts­fel­sen links berg­ab durch das Adler­tal der Mar­kie­rung „grü­ner Senk­recht­strich“ nach Most­viel zu gehen.

Alter­na­tiv kann ab Affal­ter­thal ent­lang des links­sei­ti­gen Berg­rü­ckens auch dem Weg mit der Mar­kie­rung „roter Kreis“ bzw. „Kul­tur­weg 2“ ent­lang des Alt­schloss­ber­ges bis zum Bal­ken­stein gewan­dert wer­den und ab hier steil berg­ab ins Trubachtal.

Für Rad­fah­rer wird eine weit­räu­mi­ge­re Umfah­rung über Affal­ter­thal, Ham­mer­bühl und Egloff­stein empfohlen.