Tarif­an­pas­sung für Lade­säu­len im Land­kreis Kulmbach

Elek­tro­au­tos bequem per App laden

Zum 15. Mai erfolgt für die acht Lade­säu­len, die die N‑ERGIE Akti­en­ge­sell­schaft seit 2016 in Koope­ra­ti­on mit dem Land­kreis Kulm­bach errich­tet hat, eine Tarif­an­pas­sung. Das bedeu­tet, dass nun auch ein Tarif für Nut­zer der App „Lade­ver­bund+“, die kein Strom­kun­de bei der N‑ERGIE sind, ein­ge­führt wird.

Damit wer­den die Lade­sta­tio­nen dem ein­heit­li­chen Zugangs­sy­stem des Lade­ver­bund+ ange­passt, das für alle Sta­tio­nen der N‑ERGIE gilt. Bequem gela­den wer­den kann mit der App „Lade­ver­bund+“, die bereits im Juli 2020 ein­ge­führt wurde.

Die Koope­ra­ti­on von N‑ERGIE und Land­kreis war von Beginn an als Start­hil­fe für die Elek­tro­mo­bi­li­tät in der Regi­on gedacht. Hin­ter­grund war unter ande­rem die unter­durch­schnitt­li­che Ent­wick­lung von zuge­las­se­nen Elek­tro­au­tos im Raum Kulm­bach. Auch als das Laden an allen ande­ren Lade­säu­len der N‑ERGIE längst kosten­pflich­tig war, blie­ben die Kulm­ba­cher Sta­tio­nen kostenfrei.

App „Lade­ver­bund+“: Hohe Trans­pa­renz, zahl­rei­che Funktionen

Die App „Lade­ver­bund+“ steht im Goog­le Play Store und im App Store von Apple zum kosten­lo­sen Down­load bereit. Nut­ze­rin­nen und Nut­zer fin­den in der Kar­ten­an­sicht schnell die näch­ste Sta­ti­on und sehen auf einen Blick, ob die­se frei oder belegt ist. Auf Wunsch führt die Navi­ga­ti­ons­funk­ti­on gezielt zum Ladestandort.

Mit Aus­wahl eines Lade­punkts sieht jede E‑Mobilistin und jeder E‑Mobilist direkt den dort gül­ti­gen Tarif. Beim Start des Lade­vor­gangs lau­fen in der App die Lade­da­ten, wie der Strom­ver­brauch und die anfal­len­den Kosten in Echt­zeit mit. Das Kun­den­kon­to bie­tet einen Über­blick über die Histo­rie aller Lade­vor­gän­ge inklu­si­ve Stand­zeit, Ver­brauch und Kosten. Als Zah­lungs­op­tio­nen ste­hen Last­schrift oder Kre­dit­kar­te zur Verfügung.

Prei­se für App-Nutzer

An den Lade­säu­len der N‑ERGIE im Land­kreis Kulm­bach laden Nut­zer der App „Lade­ver­bund+“, die Strom­kun­de bei der N‑ERGIE sind, nach wie vor für ledig­lich 32 Cent pro Kilo­watt­stun­de Ökostrom.

Regi­strier­te Kun­den, die kein Strom­kun­de bei der N‑ERGIE sind, zah­len 38 Cent pro Kilo­watt­stun­de. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Sei­te des Lade­ver­bund+ https://​www​.lade​ver​bundp​lus​.de/ und der N‑ERGIE: https://www.n‑ergie.de/privatkunden/produkte/elektromobilitaet/unterwegs_laden/

Über den Ladeverbund+

Der Lade­ver­bund+ ist eine Koope­ra­ti­on von der­zeit rund 65 Stadt- und Gemein­de­wer­ken in Bay­ern, Baden-Würt­tem­berg, Hes­sen und Rhein­land-Pfalz und umfasst 655 Lade­sta­tio­nen. Sei­ne Mit­glie­der wol­len die Elek­tro­mo­bi­li­tät för­dern und haben sich zum Ziel gesetzt, eine mög­lichst ein­heit­li­che und flä­chen­decken­de Ladein­fra­struk­tur für Elek­tro­au­tos auf­zu­bau­en. Gleich­zei­tig haben der Lade­ver­bund+ und die N‑ERGIE den Anspruch, eine hohe Ver­füg­bar­keit ihrer Lade­sta­tio­nen zu gewähr­lei­sten. Aus die­sem Grund wer­den die Lade­sta­tio­nen regel­mä­ßig gewar­tet und sind in ein 24/​7‑Störungsmanagement integriert.

Der Schwer­punkt des Aus­baus liegt bis­lang auf dem frän­ki­schen Raum. Lade­säu­len des Lade­ver­bund+ fin­den E‑Mobilisten mitt­ler­wei­le aber auch in Deg­gen­dorf (Nie­der­bay­ern), im Main-Tau­ber-Kreis (Baden-Würt­tem­berg) oder Bad Hers­feld (Hes­sen).