Ver­an­stal­tun­gen des Forch­hei­mer Kreis­ju­gend­rings im Juni 2021

Logo KJR Forchheim

Air­brush-Tat­too Fort­bil­dung am 15.06.2021

Von Kin­der­ge­burts­ta­gen, Ver­eins­fe­sten und Jubi­lä­ums­fei­ern sind sie schon gar nicht mehr weg zu den­ken. Und wenn sie ange­bo­ten wer­den, sind sie der Ren­ner – sowohl bei Kin­dern und Jugend­li­chen als auch bei Erwach­se­nen. Die Rede ist von AIR­BRUSHTAT­TOOS. Der Kreis­ju­gend­ring Forch­heim ver­leiht das benö­tig­te Mate­ri­al seit eini­gen Jah­ren an Ver­ei­ne, Ver­bän­de, Schu­len oder Kin­der­gär­ten und bie­tet selbst auch immer wie­der die kurz­zei­ti­gen Tat­toos bei eige­nen Ver­an­stal­tun­gen an. Um das nöti­ge Grund­wis­sen zu erlan­gen und die recht ein­fa­che Tech­nik beherr­schen zu ler­nen, fin­det am Diens­tag, den 15.06.2021 von 18.00 bis ca. 21.00 Uhr ein Ein­füh­rungs­work­shop statt.

Die Fort­bil­dung rich­tet sich an alle Mit­ar­bei­ter/-innen von Ver­ei­nen, Schu­len, Jugend­treffs, Kin­der­gär­ten etc. ab 15 Jah­ren, die die Air­brush­ma­schi­ne des KJR ent­lei­hen oder als Betreu­er/-in bei Ver­an­stal­tun­gen des KJR mit der Air­brush­ma­schi­ne arbei­ten möchten.

Inhalt der Fort­bil­dung ist eine theo­re­ti­sche und prak­ti­sche Ein­füh­rung in Tech­nik sowie der Umgang mit Maschi­ne und Mate­ri­al. Gezeigt wird alles Not­wen­di­ge vom Maschi­nen­zu­sam­men­bau, über den rich­ti­gen Umgang mit ver­schie­de­nen Mate­ria­li­en bis hin zum prak­ti­schen Spray­en. Die Kosten der Fort­bil­dung betra­gen 10,00 € pro Person.

Die Online-Anmel­dung ist bis spä­te­stens 06.06.2021 unter www​.kjr​-forch​heim​.de möglich.

Auf­sichts­pflicht­se­mi­nar am 26.06.2021

Von Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen, die sich in der Jugend­ar­beit enga­gie­ren, wird viel ver­langt: metho­di­sche Fit­ness, päd­ago­gi­sches Geschick, recht­li­che Kennt­nis­se sowie Durch­set­zungs- und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen im Umgang mit Kin­dern und Jugendlichen.

Gemein­sam mit dem Refe­ren­ten und Rechts­an­walt Ste­fan Ober­mei­er ver­mit­telt der Kreis­ju­gend­ring Forch­heim mit Hil­fe anschau­li­cher Bei­spie­le recht­li­che Grund­la­gen in der Kin­der- und Jugendarbeit.

Schwer­punk­te sind dabei Rech­te und Pflich­ten von Lei­tungs­per­so­nen in der Jugend­ar­beit, Wis­sens­wer­tes zum The­ma „Auf­sichts­pflicht“, Haf­tungs­fra­gen, Sexu­al­straf­recht und natür­lich per­sön­li­che Fra­ge­stel­lun­gen der Teil­neh­mer/-innen.

Das Semi­nar fin­det am Sams­tag, den 26.06.2021 von 09.30 – 17.00 Uhr im Land­rats­amt Forch­heim statt.

Das Semi­nar ist Bestand­teil der Julei­ca-Aus­bil­dung für ehren­amt­li­che Jugendleitungen.
Die Teil­nah­me­ko­sten betra­gen 15,00 € pro Per­son. Anmel­de­schluss ist am 13.06.2021. Auf­grund der Coro­na-Situa­ti­on kann es zu kurz­fri­sti­gen Ände­run­gen kom­men. Alle Infos und die Online-Anmel­dung sind unter www​.kjr​-forch​heim​.de zu finden.

Insta­gram-Account „was_​los_​um_​fo“ für Jugend­li­che im Land­kreis Forchheim

Die Jugendpfleger:innen der Gemein­den Eber­mann­stadt, Eggols­heim, Grä­fen­berg, Hal­lern­dorf, Hau­sen und Herolds­bach sowie die Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin­nen des Land­krei­ses Forch­heim haben einen gemein­sa­men Insta­gram-Account eröff­net, um die Jugend­li­chen zu mehr Teil­ha­be zu bewe­gen. Das erste gemein­sa­me Pro­jekt dreht sich dabei um die Bun­des­tags­wahl 2021.

Begon­nen hat alles bereits im letz­ten Jahr mit der Idee für ein gemein­sa­men Pro­jekt zur anste­hen­den Bun­des­tags­wahl 2021. Neben der U18-Wahl sol­len in den Gemein­den ver­schie­de­ne Aktio­nen gemein­sam mit den Jugend­li­chen durch­ge­führt wer­den. Gro­ße Hür­de dabei ist die Corona-Pandemie.

„Die aktu­el­le Coro­na-Lage stellt uns bzw. die gesam­te Jugend­ar­beit vor die Her­aus­for­de­rung, wie wir die Jugend­li­chen errei­chen kön­nen. Ange­bo­te sind abhän­gig vom aktu­el­len Inzi­denz­wert, wes­halb im Moment vie­les online statt­fin­det, so Ursu­la Albusch­kat, Kreis­ju­gend­pfle­ge­rin und Geschäfts­füh­re­rin des Kreis­ju­gend­rings Forchheim.

Der frisch ins Leben geru­fe­ne Insta­gram-Account „was_​los_​um_​fo“ ver­folgt viel­fäl­ti­ge Zie­le. Zum einen sol­len die Kreis- und Gemeindejugendpfleger:innen vor­ge­stellt und im Jah­res­ver­lauf statt­fin­den­de Aktio­nen und Pro­gram­me, z.B. Feri­en­pro­gram­me gestreut wer­den. Zum ande­ren dient der Account als Platt­form für gemein­sa­me Projekte.

Das erste gro­ße gemein­sa­me Pro­jekt wird die Bun­des­tags­wahl 2021 sein. Hier­für wer­den ver­schie­de­ne The­men gemein­sam mit den Jugend­li­chen im Land­kreis bear­bei­tet und für Insta­gram auf­be­rei­tet, sodass sich die Abon­nen­tin­nen und Abon­nen­ten in regel­mä­ßi­gen Abstän­den infor­mie­ren und auch teil­ha­ben kön­nen. Den Abschluss des Bun­des­tags­wahl-Pro­jekts bil­det die U18-Wahl. In den ver­schie­de­nen Wahl­bü­ros in Schu­len, Jugend­bü­ros oder an son­sti­gen Orten in den Gemein­den haben die Kin­der und Jugend­li­chen unter 18 Jah­ren die Mög­lich­keit, vom 11. bis 17. Sep­tem­ber ihre Stim­me abzu­ge­ben. Wo und wann die Wahl­bü­ros geöff­net sind, wird natür­lich über den Insta­gram-Account bekannt gegeben.