Land­kreis Forch­heim: Aus­bil­dungs­för­der­preis 2021 – Preis­geld 5.000 Euro

symbolbild auszeichnung

Der Land­kreis Forch­heim und die Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken Grä­fen­berg-Forch­heim-Eschen­au-Herolds­berg eG ver­ge­ben in die­sem Jahr wie­der den Aus­bil­dungs­för­der­preis. Damit sol­len regio­na­le Aus­bil­dungs­be­trie­be gewür­digt wer­den, die beson­de­re Anstren­gun­gen zur Vor­be­rei­tung jun­ger Leu­te auf deren beruf­li­che Zukunft unternehmen. 

Der Aus­bil­dungs­för­der­preis wird bereits zum sieb­ten Mal ver­ge­ben. Bis zum 31. August kön­nen sich Ausbildungs­betriebe in der Regi­on aus jeder Bran­che und Grö­ße bewer­ben. Mit dem Preis sol­len Unter­neh­men aus Indus­trie, Hand­werk und Dienst­leis­tun­gen aus­ge­zeich­net wer­den, die sich beson­ders um die Aus­bil­dung ver­dient gemacht haben. Die Gesamt­sum­me des Preis­gel­des beträgt 5.000 Euro und wird von den Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken zur Ver­fü­gung gestellt.

Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen sind auf der Inter­net­sei­te der Ver­ei­nig­ten Raiff­ei­sen­ban­ken sowie der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim online abruf­bar, sie­he www​.rai​bank​.de/​a​u​s​b​i​l​d​u​n​g​s​f​o​e​r​d​e​r​p​r​eis