Erlan­gen fährt Rad – neue Tou­ren­vor­schlä­ge mit vie­len Highlights

Bereits 225 Teilnehmer*innen nutz­ten die erste Fahrradausfahrt

Erlangen fährt Rad © ETM Katrin Spors

Erlan­gen fährt Rad © ETM Kat­rin Spors

Die Akti­on „Erlan­gen fährt Rad“ hat bei ihrem ersten Ter­min im April bereits über 200 Radfahrer*innen ani­miert, mit ihrem Fahr­rad von Erlan­gen aus die Regi­on zu ent­decken. Ab dem Wochen­en­de vom 15. Mai folgt die zwei­te Aus­ga­be mit neu­en Tou­ren­vor­schlä­gen als Social Distancing Ride sowie einem sport­me­di­zi­ni­schem Vor­trag. Eine beson­de­re sport­li­che Her­aus­for­de­rung wird es am Raths­berg geben sowie ein bar­rie­re­ar­mes Ange­bot bestehend aus wei­te­ren vier Touren.

Der Auf­takt der zur Vor­be­rei­tung auf die Deutsch­land Tour orga­ni­sier­ten Fahr­rad­aus­fahr­ten „Erlan­gen fährt Rad“ war für das Orga­ni­sa­ti­ons­team vom City-Manage­ment Erlan­gen und dem Erlan­ger Amt für Sport und Gesund­heits­för­de­rung ein vol­ler Erfolg. 225 Fahrradfahrer*innen nutz­ten die drei ange­bo­te­nen Tou­ren in Erlan­gen und Umge­bung, um ins Deutsch­land Tour Jahr zu star­ten und nach lan­gem wie­der an einer Frei­luft­Ver­an­stal­tung teil­zu­neh­men. Da die erste Fahr­rad­aus­fahrt als Social Distancing Ride aus­ge­legt war, konn­te die Akti­on im Rah­men des Infek­ti­ons­maß­nah­men­plans durch­ge­führt wer­den und das Teil­neh­mer­feld selbst­stän­dig und unab­hän­gig die Tou­ren abfah­ren. „Wir sind begei­stert von der posi­ti­ven Reso­nanz auf die erste Aus­fahrt. Das zeigt uns auch, dass wir eine fahr­rad- und rad­sport­be­gei­ster­te Regi­on sind.“, betont das Orga­ni­sa­ti­ons­team um Chri­sti­an Frank, Vor­stand des City-Manage­ments Erlan­gen sowie Ulrich Kle­ment, Lei­ter des Erlan­ger Amts für Sport- und Gesundheitsförderung.

Ab dem Wochen­en­de vom 15./16. Mai geht „Erlan­gen fährt Rad“ in die näch­ste Run­de. Hier­für hat Dr. Peter Ren­ner von iQ-Move vier Rad­rou­ten ent­wickelt, die sich an unter­schied­li­che Ziel­grup­pen rich­tet. Am Vor­abend, Sams­tag um 19:30 Uhr (15. Mai), führt er Inter­es­sier­te in das The­ma „Lei­stungs­dia­gno­stik“ ein.

Bereits beim ersten Ter­min im April hat­ten sich über 70 Zuhörer*innen ange­mel­det. Dies­mal gehö­ren die sport­me­di­zi­ni­sche Vor­sor­ge­un­ter­su­chung, Gesund­erhal­tung und opti­ma­le Trai­nings­vor­be­rei­tung zu den Bestand­tei­len des Vor­trags. Ab 16. Mai gibt es dann die Mög­lich­keit, die vier neu­en, spe­zi­ell für „Erlan­gen fährt Rad“ kon­zi­pier­ten Rad­strecken abzu­fah­ren. Die erste Tour (ca. 50 km) führt ein­mal rund ums Wal­ber­la und ver­bin­det Erlan­gen bei einer gemüt­li­chen Aus­fahrt mit einer regio­na­len Natur­se­hens­wür­dig­keit. Die näch­ste Tour (ca. 70 km) rich­tet sich an Genuss-Rad­ler und ver­bin­det die Städ­te Erlan­gen, Lauf a. d. Peg­nitz sowie Nürn­berg mit­ein­an­der. Die drit­te Tour (ca. 140 km) rich­tet sich an ambi­tio­nier­te Renn­rad­fah­rer und ver­bin­det mit ihren 2.000 Höhen­me­tern die „Legen­den der Regi­on“. Eine vier­te Tour (ca. 124 km) führt über die Frän­ki­sche Schweiz zurück über den Main-Donau-Kanal.

Zusätz­lich zu den vier Tou­ren gibt es die­ses Mal auch ein bar­rie­re­ar­mes Ange­bot mit zusätz­li­chen vier Tou­ren durch Erlan­gen. Die­se Aus­fahr­ten sind ein Ange­bot des ZSL Erlan­gen – Zen­trum für selbst­be­stimm­tes Leben Behin­der­ter e.V.

Eine sport­li­che Her­aus­for­de­rung wird es am Raths­berg, wich­ti­ger Bestand­teil der offi­zi­el­len Deutsch­land Tour, geben. Fah­rer und Fah­re­rin­nen kön­nen sich hier auf einer 1.000m lan­gen Strecke, unab­hän­gig von­ein­an­der, gegen­sei­tig mes­sen. Hier­für benö­tigt man die kosten­freie App Stra­va (www​.stra​va​.com), auf der die jewei­li­gen Ergeb­nis­se ein­ge­speist wer­den und ein auto­ma­ti­sches, ein­seh­ba­res Ran­king erstellt wird.

Die Strecke liegt zwi­schen der letz­ten Aus­fahrt des Wald­kran­ken­hau­ses und des Wohn­stifts Raths­berg und endet kurz vor dem Abzweig Raths­berg. Am 28. August 2021, wenn auch die Pro­fis der Deutsch­land Tour den Abschnitt fah­ren, endet die Chal­len­ge und alle Teilnehmer*innen wer­den über die Ergeb­nis­se kontaktiert.

Wei­te­re Fahr­rad­aus­fahr­ten sind für Juni und Juli geplant. Die Anmel­dung für die Social Distancing Ride-Tou­ren erfolgt online bis zum Ver­an­stal­tungs­be­ginn auf www​.erlan​gen​.info/​e​r​l​a​n​g​e​n​f​a​e​h​r​t​rad. Die Teil­nah­me­ge­büh­ren über 10 € kom­men direkt dem Cha­ri­ty-Pro­jekt „Deutsch­land schwimmt“ zugu­te, bei dem für Kin­der mit Beein­träch­ti­gun­gen Schwimm­kur­se orga­ni­siert werden.

Da die Tour als Social Distancing Ride aus­ge­legt ist, wer­den alle Mitfahrer*innen ein­ge­la­den, ihre Bil­der unter #erlan­gen­fa­ehrt­rad auf Insta­gram und Face­book zu posten bzw. sie per Whats­app an die Ser­vice Nr. Tel. Tel. 0163 / 73 12 73 9 oder per Face­book-Mes­sen­ger an @mein.erlangen zu schicken. Das City-Manage­ment Erlan­gen (@mein.erlangen) beglei­tet anschlie­ßend die Akti­on über ihre Social-Media Kanäle.