Die Stadt Bam­berg bekräf­tigt ihr Enga­ge­ment in der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürnberg

Gemein­sa­mes Enga­ge­ment für Hei­mat und Freizeit

Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke, der Ratsvorsitzende der Metropolregion Nürnberg, Landrat Johann Kalb und Jonas Glüsenkamp, zweiter Bürgermeister der Stadt Bamberg unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung zwischen der Stadt Bamberg und der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Foto: Landratsamt Bamberg

Bam­ber­ger Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke, der Rats­vor­sit­zen­de der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, Land­rat Johann Kalb und Jonas Glü­sen­kamp, zwei­ter Bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg unter­zeich­nen die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen der Stadt Bam­berg und der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Foto: Land­rats­amt Bamberg

Am ver­gan­ge­nen Diens­tag unter­zeich­ne­ten der Rats­vor­sit­zen­de der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg, Land­rat Johann Kalb und Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke zusam­men mit dem zwei­ten Bür­ger­mei­ster Bam­bergs, Jonas Glü­sen­kamp, die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen der Stadt Bam­berg und der Euro­päi­schen Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg. Damit bekräf­tig­ten sie ihr gemein­sa­mes Enga­ge­ment für die­se wich­ti­ge regio­na­le Alli­anz. „Gemein­sam und auf Augen­hö­he schaf­fen wir nach­hal­ti­ges Wachs­tum, aus­ge­zeich­ne­te Lebens­qua­li­tät und eine genera­tio­nen­ge­rech­te Zukunft,“ so der Rats­vor­sit­zen­de der Metro­pol­re­gi­on und Land­rat des Land­krei­ses Bam­berg, Johann Kalb.

Die Kern­the­men der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg wer­den in acht Fach­fo­ren bear­bei­tet, deren Geschäfts­stel­len über die gesam­te Regi­on ver­teilt sind. So ent­steht ein Netz­werk, das die gesam­te Regi­on nach­hal­tig vor­an­bringt. In den Fach­fo­ren tau­schen sich ins­ge­samt rund 400 Exper­ten zum jewei­li­gen Schwer­punkt­be­reich aus. In Bam­berg ist die Geschäfts­stel­le des Forums „Hei­mat und Frei­zeit“ ange­sie­delt. Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp lei­tet die Geschäfts­stel­le, die sich vor Allem dem Hand­lungs­feld der nach­hal­ti­gen Lebens­qua­li­tät in der Metro­pol­re­gi­on ver­schrie­ben hat. Unter dem Titel „Hei­mat und Frei­zeit“ arbei­ten hier Exper­ten aus Tou­ris­mus, Wirt­schaft, Mar­ke­ting und aus den Gebiets­kör­per­schaf­ten an Ideen zur För­de­rung des Aus­flugs- und Nah­erho­lungs­tou­ris­mus in der Metro­pol­re­gi­on und stär­ken so regio­na­le Wirt­schafts­kreis­läu­fe und regio­na­le Identität.

In zen­tra­len Pro­jek­ten, wie der gemein­sa­men Ver­mark­tungs­platt­form der Tou­ris­mus­re­gio­nen der Metro­pol­re­gi­on, „Fern­weh ganz nah“, wer­den die ent­wickel­ten Stra­te­gien umge­setzt. Die Tou­ris­mus­bör­se prä­sen­tiert die Nah­erho­lungs­schät­ze der Regi­on auf belieb­ten Stadt­fe­sten in der Regi­on. Mit dem Slo­gan „Das Aben­teu­er war­tet vor der Haus­tür.“ ruft der Ent­decker­pass zu span­nen­den Aus­flü­gen in die Regi­on auf. Mit ihm kann die gan­ze Fami­lie Frei­zeit­an­ge­bo­te in der Regi­on erkun­den und dabei von umfang­rei­chen Rabat­ten pro­fi­tie­ren. Mit dem Hei­mat­lot­sen ent­steht gera­de ein wei­te­res Instru­ment, das die Frei­zeit­an­ge­bo­te und Schät­ze der Regi­on attrak­tiv zugäng­lich machen wird. Die Web­site soll noch im Som­mer 2021 an den Start gehen. Mit der Unter­zeich­nung der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung setzt die Stadt Bam­berg ein kla­res Signal, sich wei­ter­hin für Lebens­qua­li­tät und Tou­ris­mus­för­de­rung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg ins Zeug zu legen.