BN Kreis Forch­heim bie­tet Webi­nar „Kli­ma­wan­del und Gesundheit“

Symbolbild Videokonferenz

Webi­nar im Rah­men des Kli­ma­fol­gen­pro­jekts „Stadt-Kli­ma-Wan­del 21“ der Kreis­grup­pe Forch­heim des Bund Natur­schutz am Mitt­woch, dem 19. Mai 2021, 19:00h.

Die Deut­sche Anpas­sungs-Stra­te­gie-Kli­ma­wan­del (DAS) wur­de vom Bun­des­ka­bi­nett 2008 beschlos­sen. Der Schutz der mensch­li­chen Gesund­heit vor Hit­ze wur­de als not­wen­di­ge Abwen­dung eines beson­de­ren Gesund­heits­ri­si­kos betont und 2017 die bun­des­wei­te Erstel­lung von Hit­ze­ak­ti­ons­plä­nen auf kom­mu­na­ler Ebe­ne vor­ge­schla­gen. Doch der dro­hen­de Kli­ma­wan­del hat in den Städ­ten und Kom­mu­nen noch wei­te­re Aus­wir­kun­gen. So nennt die Lan­cet-Stu­die „Cli­mat Chan­ge“ die Zahl von bis zu 16 000 Men­schen­le­ben, wel­che durch die Ein­hal­tung ehr­gei­zi­ge­rer Kli­ma­zie­le als den aktu­el­len allein in Deutsch­land jähr­lich durch die ver­bes­ser­te Luft­qua­li­tät geret­tet wer­den könnten.

Wel­che Gesund­heits­ri­si­ken sind mit dem Kli­ma­wan­del ver­bun­den? Wie hän­gen unse­re Kon­sum­ge­wohn­hei­ten, z.B. auch bei der Ernäh­rung, mit dem Kli­ma­wan­del und dem Ver­lust von Arten­viel­falt zusam­men? Was bedeu­tet die Trans­for­ma­ti­on zu einem kli­ma­ge­rech­ten Gesund­heits­we­sen? Die­se Fra­gen ste­hen im Mit­tel­punkt des Vor­trags von Frau Dr. med. Ursu­la Hahn, Ver­ein Medi­zin und Gesund­heit Erlan­gen e.V., Deut­sche Alli­anz Kli­ma­schutz und Gesund­heit (KLUG).

Anmel­dun­gen kön­nen auf der Home­page der Kreis­grup­pe Forch­heim des Bund Natur­schutz vor­ge­nom­men wer­den unter https://​forch​heim​.bund​-natur​schutz​.de/​v​e​r​a​n​s​t​a​l​t​u​n​gen