Voll­sper­rung der Auto­bahn A3 zwi­schen Höchstadt-Ost und Erlangen-West

Symbolbild Umleitung

Im Rah­men des sechs­strei­fi­gen Aus­baus der Bun­des­au­to­bahn A3 zwi­schen den Auto­bahn­kreu­zen Bie­bel­ried und Fürth/​Erlangen wer­den in der Nacht von Sams­tag, 8. Mai, ab ca. 20:00 Uhr, bis Sonn­tag, 9. Mai, ca. 10:00 Uhr Beton­fer­tig­tei­le für die Fahr­bahn der über­führ­ten Gemein­de­ver­bin­dungs­stra­ße Nie­der­lin­dach – Röt­ten­bach auf die bereits vor­ab instal­lier­ten Stahl­trä­ger mon­tiert. In die­ser Zeit ist die A3 zwi­schen den Anschluss­stel­len Höchstadt-Ost und Erlan­gen-West in bei­de Fahrt­rich­tun­gen kom­plett gesperrt. Dar­auf macht die A3 Nord­bay­ern GmbH & Co KG aufmerksam.

In Fahrt­rich­tung Nürn­berg wer­den die Ver­kehrs­teil­neh­mer an der Anschluss­stel­le Höchstadt-Ost aus­ge­lei­tet und über die aus­ge­schil­der­te Bedarfs­um­lei­tungs­strecke U17 zur Anschluss­stel­le Erlan­gen-West gelei­tet, dort gelan­gen sie zurück auf die Auto­bahn. In Fahrt­rich­tung Frankfurt/​Main wird der Ver­kehr an der Anschluss­stel­le Erlan­gen-West aus­ge­lei­tet, über die Bedarfs­um­lei­tungs­strecke U82 zur Anschluss­stel­le Höchstadt-Ost und dort zurück auf die Auto­bahn geführt. Die Umlei­tungs­strecken sind ausgeschildert.