Akti­on in Eber­mann­stadt: Fairtra­de-Rosen zu Muttertag

Die Fairtra­de-Steue­rungs­grup­pe aus Eber­mann­stadt trotzt Coro­na und trifft sich wei­ter­hin, wenn auch nur online, um die Aktio­nen rund um das The­ma fai­rer Han­del zu planen.

Treffen der Fairtrade-Steuerungsgruppe

Tref­fen der Fairtra­de-Steue­rungs­grup­pe Ebermannstadt

Beim ver­gan­ge­nen Tref­fen der Fairtra­de-Steue­rungs­grup­pe am Mon­tag­abend wur­den die Details der ersten grö­ße­ren Akti­on in die­sem Jahr, der all­jähr­li­chen Rosen­ak­ti­on zu Mut­ter­tag, bespro­chen. Tech­ni­sche Schwie­rig­kei­ten bei einem Mit­glied wur­den kur­zer­hand gelöst, indem die Per­son tele­fo­nisch über den Laut­spre­cher zuge­schal­ten wur­de. So konn­te ohne Pro­ble­me der Ablauf für die Akti­on am Wochen­en­de bespro­chen wer­den. Wie in jedem Jahr wer­den auch heu­er Rosen an die Kirch­gän­ge­rin­nen der Stadt­pfarr­kir­che St. Niko­laus und der Kir­che des Jugend­hau­ses Burg Feu­er­stein ver­teilt. Da die Got­tes­dien­ste der Emma­us­kir­che aktu­ell online statt­fin­den, wer­den hier die Rosen erst an Chri­sti Him­mel­fahrt im Rah­men des Frei­luft­got­tes­dien­stes ver­schenkt. Zusätz­lich wer­den in die­sem Jahr bereits am kom­men­den Sams­tag im Zuge des Tages der Städ­te­bau­för­de­rung eini­ge Rosen an die Pas­san­tin­nen am Markt­platz und im Bereich des Kohl­furt­we­ges verteilt.

Mit dem Kauf fair gehan­del­ter Rosen wer­den die Frau­en­rech­te im glo­ba­len Süden durch fai­re Arbeits­be­din­gun­gen, bes­se­re Löh­ne, Mut­ter­schutz und Wei­ter­bil­dungs­mög­lich­kei­ten gestärkt. Gleich­zei­tig wird den Müt­tern durch den klei­nen Blu­men­gruß eine Freu­de gemacht. Kom­men Sie also ger­ne in die Got­tes­dien­ste am Sonn­tag und Chri­sti Him­mel­fahrt oder zum Tag der Städ­te­bau­för­de­rung am Sams­tag und holen sich eine fai­re Rose ab.