Jose­phi­ne Bay­er aus Bay­reuth geht als Sti­pen­dia­tin des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­schafts­pro­gramms ein Jahr in die USA

Anette Kramme und Josephine Bayer
Anette Kramme und Josephine Bayer

Die 17-jäh­ri­ge Jose­phi­ne Bay­er aus Bay­reuth darf für ein Schul­jahr in den „Ame­ri­can Way of Life“ ein­tau­chen. Die Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tä­rin Anet­te Kram­me (SPD, Bay­reuth) wähl­te sie als Sti­pen­dia­tin für das Par­la­men­ta­ri­sche Paten­schafts-Pro­gramm (PPP) aus. Über das Sti­pen­di­en­pro­gramm des Deut­schen Bun­des­ta­ges wird die Schü­le­rin eine High School besu­chen, in einer Gast­fa­mi­lie leben und vie­le neue Freund­schaf­ten schlie­ßen. Los geht es für sie vor­aus­sicht­lich im Som­mer 2021.

Die Vor­freu­de teilt Jose­phi­ne mit 359 ande­ren jun­gen Men­schen aus ganz Deutsch­land. Ins­ge­samt erhal­ten 360 Schü­le­rin­nen und Schü­ler sowie jun­ge Berufs­tä­ti­ge jedes Jahr ein PPP-Voll­sti­pen­di­um des Deut­schen Bun­des­ta­ges für ihren Auf­ent­halt in den USA. Für die Jugend­li­chen heißt es nun hof­fen, dass Coro­na nicht noch einen Strich durch die Rech­nung macht, da die Durch­füh­rung des PPPs von der Pan­de­mie-Lage abhän­gig ist – schließ­lich muss die Sicher­heit und Gesund­heit aller Teil­neh­men­den sicher­ge­stellt wer­den können.

Jose­phi­ne wur­de von Anet­te Kram­me als Junior­bot­schaf­te­rin des Wahl­krei­ses Bay­reuth aus­ge­wählt und wird vom Ver­ein Part­nership Inter­na­tio­nal e.V. betreut. Ab dem 3. Mai kön­nen sich Jugend­li­che aus dem Wahl­kreis für die PPP-Sti­pen­di­en im Schul­jahr 2022/2023 bewer­ben. Will­kom­men sind, laut dem Deut­schen Bun­des­tag, Bewer­bun­gen von Schü­le­rin­nen und Schü­lern aller Schul­ar­ten zwi­schen 15 und 18,5 Jah­ren sowie von jun­gen Berufs­tä­ti­gen bis zu einem Alter von 24 Jah­ren. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt der Deut­sche Bun­des­tag unter: www​.bun​des​tag​.de/​ppp.

Auch in den USA wer­den im Rah­men des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­schafts-Pro­gramms Voll­sti­pen­di­en ver­ge­ben. Ins­ge­samt 350 ame­ri­ka­ni­sche Jugend­li­che kom­men ab Sep­tem­ber 2021 für zehn Mona­te nach Deutsch­land. Die 15- bis 18-Jäh­ri­gen wol­len hier in Deutsch­land in ehren­amt­li­chen Gast­fa­mi­li­en leben und eine wei­ter­füh­ren­de Schu­le an ihrem Aus­tauschort besu­chen. Anet­te Kram­me ermu­tigt auch Fami­li­en im Wahl­kreis Bay­reuth sich als Gast­fa­mi­lie zu bewer­ben: „Ein Gast­kind aus einem ande­ren Land bei sich will­kom­men zu hei­ßen, ist eine span­nen­de Erfah­rung, die das Fami­li­en­le­ben berei­chert. Gera­de aktu­ell ist es wich­ti­ger denn je, den Zusam­men­halt zwi­schen ver­schie­de­nen Kul­tu­ren zu stär­ken.“ Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Gast­fa­mi­li­en­pro­gramm gibt Part­nership Inter­na­tio­nal unter 0221–9139733 oder office@​partnership.​de.