Uni­ver­si­tät Bay­reuth ver­an­stal­tet Sypo­si­um zum Baye­ri­schen Klimaschutzgesetz

Logo der Universität Bayreuth

Öffent­li­che Vor­trä­ge und Dis­kus­si­on am 7. Mai 2021

Das Urteil des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richts zum natio­na­len Kli­ma­schutz hat in der vori­gen Woche eine kon­tro­vers geführ­te Debat­te über das Ver­hält­nis von Kli­ma­schutz und Grund­rech­ten aus­ge­löst. Kli­ma­schutz liegt aber nicht allein in der Ver­ant­wor­tung von Bun­des­re­gie­rung und Bun­des­tag. Auch die Regie­run­gen und Par­la­men­te der Bun­des­län­der sind zustän­dig. Im Novem­ber 2020 wur­de vom Baye­ri­schen Land­tag das Baye­ri­sche Kli­ma­schutz­ge­setz beschlos­sen. Daher lädt die For­schungs­stel­le für das Recht der Nach­hal­ti­gen Ent­wick­lung der Uni­ver­si­tät Bay­reuth zu einem öffent­li­chen Online-Sym­po­si­um ein.

  • The­ma: „Mög­lich­kei­ten und Schwie­rig­kei­ten regio­na­ler Kli­ma­schutz­maß­nah­men – Das Baye­ri­sche Kli­ma­schutz­ge­setz aus juri­sti­scher, öko­no­mi­scher und natur­wis­sen­schaft­li­cher Perspektive“
  • Datum: Frei­tag, 7. Mai 2021, 10.30 bis 14.30 Uhr, digi­tal, öffent­lich, gebührenfrei.
  • Anmel­dung: per E‑Mail an oer3@​uni-​bayreuth.​de
    Nach der Anmel­dung wird der Link zur Online-Teil­nah­me versandt.

Die Ver­an­stal­tung umfasst vier Vor­trä­ge, im Anschluss an jeden Vor­trag fin­det eine Dis­kus­si­on statt:

  • 10.30 Uhr: Astrid Mül­ler-Ett­rich, Baye­ri­sches Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Verbraucherschutz:
    Das Baye­ri­sche Kli­ma­schutz­ge­setz – Ent­ste­hung und Rege­lungs­op­tio­nen aus der Sicht der Verwaltung
  • 11.15 Uhr: Prof. Dr. Harald Kunst­mann, Uni­ver­si­tät Augsburg:
    Natur­wis­sen­schaft­li­che Hin­ter­grün­de des Baye­ri­schen Kli­ma­schutz­ge­set­zes und regio­na­ler Klimaschutzmaßnahmen
  • 12.00 Uhr: Pause
  • 12.30 Uhr: Prof. Dr. Johan­nes Loh­se, Uni­ver­si­tät Bir­ming­ham (UK):
    Effek­ti­ve Kli­ma­schutz­maß­nah­men auf der Ebe­ne eines Bun­des­lan­des – Hin­ter­grün­de und Mög­lich­kei­ten aus umwelt­öko­no­mi­scher Sicht
  • 13.15: Prof. Dr. Bir­git Peters, Uni­ver­si­tät Trier:
    Das Baye­ri­sche Kli­ma­schutz­ge­setz im euro­päi­schen und inter­na­tio­na­len Rege­lungs­ge­fü­ge – rechts­wis­sen­schaft­li­che Überlegungen
  • Ab 14.00 Uhr: Abschlussdiskussion

Mode­ra­ti­on: Prof. Dr. Eva Loh­se, Lehr­stuhl Öffent­li­ches Recht III, Uni­ver­si­tät Bayreuth