Feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach: Kurio­ser Unfall am Samstagmorgen

Foto: Feuerwehr Kirchehrenbach
Foto: Feuerwehr Kirchehrenbach

Ver­kehrs­un­fall in Kir­cheh­ren­bach: Direkt vor der „Feu­er­wehr-Haus­tü­re“ gelandet

Die Kir­cheh­ren­ba­cher Brand­be­kämp­fer sind am Mor­gen des Mai­fei­er­tags zu einem Ver­kehrs­un­fall mit einer ein­ge­schlos­se­nen, nicht ein­ge­klemm­ten, Per­son alar­miert worden.

Kuri­os: Die Unfall­stel­le befand sich direkt im Stra­ßen­gra­ben vor dem Feu­er­wehr­haus in der Haupt­stra­ße. Beim Ein­tref­fen war der Mann bereits selbst aus­ge­stie­gen. Laut Infor­ma­tio­nen der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt stand er unter Alko­hol­ein­fluss. Der Ret­tungs­dienst küm­mer­te sich um ihn.

Für die Feu­er­wehr war kein wei­te­res Ein­grei­fen nötig. Die 24 Frau­en und Män­ner konn­ten zügig wie­der nach Hau­se zum Frühstück.