IT-Clu­ster Ober­fran­ken: „Die Regi­on als Inno­va­ti­ons­stand­ort vernetzen“

Upper Franconian Innovation Summit - Logo

Er soll die ober­frän­ki­sche Inno­va­ti­ons­sze­ne ver­net­zen und die Inno­va­ti­ons­kraft der Regi­on sicht­bar machen: Das ist das Ziel des „Upper Fran­co­nia Inno­va­ti­on Sum­mit“, kurz UFIS21 vom 5. bis 7. Mai. Der IT-Clu­ster Ober­fran­ken war erster Unterstützer.

Wenn am 5. Mai die Online-Expo des UFIS21 ihre vir­tu­el­len Pfor­ten öff­net, dann prä­sen­tie­ren, Stand heu­te, 71 Aus­stel­le­rin­nen und Aus­stel­ler aus ganz Ober­fran­ken inno­va­ti­ve Pro­jek­te, Pro­dukt­ideen und Geschäfts­mo­del­le. „Der IT-Clu­ster war als erster Unter­stüt­zer des Inno­va­tions-Events mit an Bord und hat mit sei­nem Spon­so­ring die ersten 100 kosten­frei­en Tickets für die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer ermög­licht“, sagt Hans Ulrich Gru­ber, Vor­sit­zen­der des IT-Clu­sters. „Wir waren uns ziem­lich schnell im Vor­stands­team einig, dass wir ein solch ein­ma­li­ges For­mat für Ober­fran­ken mit vor­an­brin­gen wollen.“

Der Erfolg gibt den Ver­ant­wort­li­chen recht. „Wäh­rend so man­che Prä­senz­ver­an­stal­tung um Aus­stel­ler und Besu­che­rin­nen kämpft, erleb­te der UFIS21 von Anfang an eine hohe Nach­fra­ge“, so Gru­ber. Der IT-Clu­ster habe sogar eine eige­ne vir­tu­el­le Expo-Hal­le. Dar­über hin­aus betei­li­gen sich auch noch zahl­rei­che Mit­glieds­un­ter­neh­men mit eige­nen Pro­jek­ten und Ideen. „Auf die­se Wei­se kön­nen wir Ober­fran­ken als Inno­va­ti­ons­stand­ort noch bes­ser ver­net­zen“, so die Ver­ant­wort­li­chen des IT-Clusters.

Neu­rof­or­ge aus Bay­reuth zeigt „KI-Anwen­dun­gen zum Anfassen“

Eines die­ser inno­va­ti­ven Mit­glieds­un­ter­neh­men im IT-Clu­ster Ober­fran­ken ist die Neu­roF­or­ge GmbH & Co. KG mit Sitz in Bay­reuth. „Wir wol­len die Inno­va­ti­ons­kraft des Stand­orts zei­gen“, sagt Geschäfts­füh­rer und Co-Foun­der Jonas Sza­lan­c­zi. Er hat die Ver­an­stal­tung mit initi­iert und zählt mit sei­nem Unter­neh­men zu den Aus­hän­ge­schil­dern des Inno­va­ti­ons­stand­or­tes Oberfranken.

„Wäh­rend des UFIS21 zei­gen wir eine unse­rer Anwen­dun­gen zur opti­schen Qua­li­täts­si­che­rung.“ Die von Neu­roF­or­ge ent­wickel­te Tech­no­lo­gie lösen durch den Ein­satz von künst­li­cher Intel­li­genz, „Her­aus­for­de­run­gen und Pro­ble­me in der opti­schen Qua­li­täts­si­che­rung der Pro­duk­ti­on, die bis­lang noch nicht ange­gan­gen wer­den konn­ten“. Damit kön­ne fast jede Maschi­ne rela­tiv ein­fach ohne gro­ßen Auf­wand aus- oder nach­ge­rü­stet wer­den. Der Grund: „Für die Instal­la­ti­on die­ser Anwen­dung ist wenig Platz erfor­der­lich“, erklärt Jonas Szalanczi.

Wer die­se und wei­te­re Pro­jek­te sowie span­nen­de Vor­trä­ge und Impul­se erle­ben möch­te, der kann am UFIS21 teil­neh­men. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und kosten­lo­se Tickets für Mit­glieds­un­ter­neh­men gibt es unter: www​.it​-clu​ster​-ober​fran​ken​.de


Der IT-Clu­ster Ober­fran­ken e.V. ist ein Zusam­men­schluss ober­frän­ki­scher Unter­neh­men. Im Ver­ein schlie­ßen sich ober­fran­ken­weit Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen zu einem spe­zia­li­sier­ten regio­na­len Netz­werk zusam­men. So ent­steht ein Wis­sens- und Wachs­tumspool, der Vor­tei­le für alle betei­lig­ten Akteu­re schafft. Ziel ist die Pro­duk­ti­vi­tät in der IT-Bran­che zu erhö­hen und zukunfts­si­che­re Arbeits­plät­ze zu schaf­fen. Im Wett­be­werb der Regio­nen gewinnt die Clu­ster­bil­dung als Instru­ment zur Struk­tu­rie­rung und Pro­fi­lie­rung der regio­na­len Wirt­schaft zuneh­mend an Bedeutung.