In Bay­reuth wird die Ber­ne­cker Stra­ße gesperrt

symbolbild sperrung

Die Ber­ne­cker Stra­ße wird ab Diens­tag, 4. Mai, bis Mon­tag, 10. Mai, im Bereich zwi­schen Joa­chims­tha­ler Stra­ße und Carl-Benz-Stra­ße wegen Fräs- und Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten voll­stän­dig gesperrt.

Die Umlei­tung ist beschil­dert – sie führt Rich­tung Lain­eck über B 2, Hoch­brü­cke, Gro­ßer Krei­sel, Staats­stra­ße 2181 und Chris­ti­an-Rit­ter-von-Lang­hein­rich-Stra­ße bezie­hungs­wei­se umge­kehrt. In Rich­tung St. Johan­nis führt die Umlei­tung über Ber­ne­cker Stra­ße, Albrecht-Dürer-Stra­ße, Grü­ne­wald­stra­ße, Fried­rich-Ebert-Stra­ße und Königs­al­lee bezie­hungs­wei­se umge­kehrt. Anlie­ger­ver­kehr wird wäh­rend der Vor- und Nach­ar­bei­ten ermög­licht. Wäh­rend der Asphal­tie­rungs­ar­bei­ten von Frei­tag, 7. Mai, 19 Uhr, bis Mon­tag, 10. Mai, 5 Uhr, ist kein Anlie­ger­ver­kehr im Bau­stel­len­be­reich möglich.

Beim Bus­ver­kehr erge­ben sich fol­gen­de Ände­run­gen: Die Hal­te­stel­le „Karls­ba­der Stra­ße“ stadt­ein­wärts der Linie 303 ent­fällt. Die Hal­te­stel­len „Sied­lung Lain­eck“, „Lain­eck Mit­te“ und „Schüt­zen­stra­ße“ der Linie 322 wer­den nur stadt­aus­wärts bedient.