Stadt­wer­ke Bay­reuth: am Sophien­berg ist die Trink­was­ser­ver­sor­gung unterbrochen

Wegen eines Defekts an einem Hydrant in Obern­schreez muss­ten die Stadt­wer­ke Bay­reuth am Don­ners­tag­mit­tag meh­re­re Ort­schaf­ten am Sophien­berg von der Was­ser­ver­sor­gung tren­nen. Seit 12 Uhr sind Tei­le der Gemein­den Haag und Gesees ohne Was­ser. Betrof­fen sind zudem Teil­be­rei­che des Bay­reu­ther Orts­teils Thier­gar­ten. Die Stadt­wer­ke Bay­reuth rech­nen damit, dass vor­aus­sicht­lich bis 20 Uhr die Was­ser­ver­sor­gung wie­der­her­ge­stellt sein wird.

Ein defek­ter Hydrant in Obern­schreez ist dafür ver­ant­wort­lich, dass seit Don­ners­tag­mit­tag bei rund 190 Häu­sern am Sophien­berg kein Trink­was­ser mehr aus der Lei­tung kommt. Betrof­fen sind Tei­le von Haag (Bocks­rück, Huth, Obern­schreez, Untern­schreez), von Gesees (Spänfleck, Eichen­reuth, Hohen­fich­ten) und des Bay­reu­ther Orts­teils Thier­gar­ten (Rödens­dorf und Bau­ern­grün). „Wir muss­ten das Was­ser lei­der abdre­hen, weil sonst unser kom­plet­ter Hoch­be­häl­ter in Obern­schreez leer­ge­lau­fen wäre“, erklärt Jan Koch, Spre­cher der Stadt­wer­ke Bayreuth.

Der­zeit legt ein Bag­ger den defek­ten Hydrant frei. Koch rech­ne damit, dass die Stadt­wer­ke gegen 14:45 Uhr mit den Repa­ra­tur­ar­bei­ten begin­nen kön­nen. „Wenn alles klappt, müss­ten gegen 20 Uhr alle wie­der mit Was­ser ver­sorgt sein. Bis dahin gibt es aber noch eini­ges zu tun, weil wir vie­le Hoch- und Tief­punk­te in die­sem Gebiet haben. Die müs­sen wir alle hän­disch ent­lüf­ten, wenn wir die Lei­tung wie­der in Betrieb neh­men, um Fol­ge­schä­den zu ver­hin­dern.“ Sobald das Was­ser wie­der fließt, emp­feh­len die Stadt­wer­ke, den ober­sten Was­ser­hahn im Gebäu­de zu öff­nen und zu war­ten, bis kei­ne Luft mehr aus der Lei­tung kommt. „Soll­ten Sie einen Druck­spü­ler in der Toi­let­te haben, spü­len sie die­se bit­te erst wie­der, wenn die Luft auch aus den Was­ser­lei­tun­gen in ihrem Haus ent­wi­chen ist“, emp­fiehlt Koch.