Neu­es Juni­or-Team bei den Her­zo­gen­au­ra­cher Cheerleadern

Symbolbild American Football

Seit Ende Okto­ber 2020 sind Athlet*innen aller Sport­ver­ei­ne in Deutsch­land in der Coro­na-Zwangs­pau­se. Vie­le Ver­ei­ne lei­den sehr unter dem Trai­nings­ent­zug. Auch die Her­zo­gen­au­ra­cher Cheer­lea­der waren in den letz­ten Mona­ten im Trai­ning beschnit­ten, trei­ben jedoch regel­mä­ßig online zusam­men Sport. Die Her­zo Rhinet­tes haben zwei Jah­re nach Grün­dung bereits so vie­le Mit­glie­der, dass ein kom­plet­ter Trai­nings­stopp kei­ne Opti­on darstellt.

Herzo Rhinettes Cheerleaders

Her­zo Rhinet­tes Cheerleaders

Schon vor Ein­set­zen des Lock­downs äußer­ten die Cheer­lea­der bei ihrem Ver­ein, dem ASV Her­zo­gen­au­rach e.V., den Wunsch nach einem neu­en Team für jün­ge­re Athlet*innen. Immer wie­der kamen Anfra­gen von inter­es­sier­ten Sportler*innen, die aber für das bestehen­de Seni­or Cheer­lea­ding Team zu jung waren, für das die Alters­gren­ze bis­lang bei 16 Jah­ren lag.

Das Ange­bot rich­tet sich an Mäd­chen und Jun­gen im Alter von 10–16 Jah­ren. Vor­kennt­nis­se bei­spiels­wei­se im Tanz oder ähn­li­chen Sport­ar­ten hel­fen, sind aller­dings auf kei­nen Fall Vor­aus­set­zung. Genau wie die „Gro­ßen“ wer­den auch die „Her­zo­gen­au­rach Litt­le Rhinet­tes“, wie das neue Team hei­ßen soll zwei­mal die Woche trainieren.

Ziel ist es den jun­gen Athlet*innen die Sport­art Cheer­lea­ding näher zu brin­gen. Cheer­lea­ding ist eine wesent­lich viel­fäl­ti­ge­re Sport­art als meist ange­nom­men. Mit den Ele­men­ten Akro­ba­tik, Hebe­fi­gu­ren, Stunts, Wer­fen, Tur­nen, Sprung­dis­zi­plin, Tanz und natür­lich Anfeue­rungs­ru­fen besitzt das Cheer­lea­ding vie­le Facet­ten in denen sich jede/​r Sportler*in wie­der­fin­den kann. Dies in Kom­bi­na­ti­on mit ent­schei­den­den Wer­ten wie Team­geist, Moti­va­ti­on, Ehr­geiz und der bekann­ten Aus­strah­lung eines Cheer­lea­ders ver­lei­hen der Dis­zi­plin ihren unver­wech­sel­ba­ren Cha­rak­ter. Der Sport för­dert und for­dert sei­ne Athlet*innen und ermög­licht es ihnen, über sich selbst hin­aus zu wach­sen – allein aber vor allem als Team.

Ähn­lich wie die Her­zo Rhinet­tes Seni­ors wird auch das Juni­or Team die ört­li­chen Foot­ball-Mann­schaft bei ihren Heim­spie­len am Wei­hers­bach unter­stüt­zen, aller­dings alters­ge­recht bei den Game Days der gleich­alt­ri­gen Her­zo Rhi­nos Juni­ors. Sie wer­den nicht nur bei Halb­zeitshows auf­tre­ten, son­dern auch wäh­rend des Spiels an der Side­li­ne Stunts und Akro­ba­tik zei­gen. Dar­über hin­aus soll jedoch auch der Sport selbst in den Vor­der­grund gerückt wer­den. Aus die­sem Grund ist auch die Teil­nah­me an Cheer­lea­ding Mei­ster­schaf­ten des Deut­schen Cheer­lea­ding Ver­bands geplant.

Auf­grund der neu­en Beschluss­la­ge durch die Bun­des­not­brem­se und der damit ein­her­ge­hen­de Mög­lich­keit ein Trai­ning für Kin­der bis 14 Jah­re anzu­bie­ten, star­tet das Trai­ning zunächst am Frei­tag, den 07.05.2021 um 17:00 Uhr beim ASV Her­zo­gen­au­rach e.V. Das Trai­ning fin­det im Frei­en, in festen 5er Grup­pen und kon­takt­los statt. Außer­dem unter­zie­hen sich die ver­ant­wort­li­chen Trai­ne­rin­nen einem Coro­na Test. Eine Vor­anmel­dung per E‑Mail ist aus den aktu­el­len Grün­den eben­falls notwendig.

Wer Inter­es­se dar­an hat sich den „Her­zo­gen­au­rach Litt­le Rhinet­tes“ anzu­schlie­ßen erhält per E‑Mail an cheerleading@​herzo-​rhinos.​de oder auf den Social-Media-Kanä­len der Her­zo Rhinet­tes wei­te­re Informationen.