KAB Bil­dungs­werk Bam­berg e.V. lädt zum Online-Semi­nar „24-Std.-Betreuung durch aus­län­di­sche Pflegekräfte“

Symbolbild Videokonferenz

Anhand wel­cher Kri­te­ri­en emp­fiehlt es sich, Dienst­lei­tungs­ver­trä­ge zu prü­fen, um auf der rechts­si­che­ren Sei­te zu sein?

In Zei­ten des Pfle­ge­not­stan­des wird es ange­sichts stei­gen­der Zah­len bei alten und pfle­ge­be­dürf­ti­gen Men­schen immer schwie­ri­ger, ent­spre­chen­de Betreu­ungs­kräf­te zu fin­den. Aus­län­di­sche (ins­be­son­de­re pol­ni­sche) Unter­neh­men bie­ten ihre Dienst­lei­stun­gen zu gün­sti­gen Kon­di­tio­nen an. Auf wel­che Kri­te­ri­en ist dabei beson­ders zu achten?

REFE­RENT: Roland Pfi­ster, Jurist beim Ver­brau­cher­ser­vice Bayern

Das KAB Bil­dungs­werk Bam­berg e.V. lädt am Diens­tag, 04. Mai 2021 – 19.00 Uhr zu die­sem Online-Semi­nar ein. Auch Nicht­mit­glie­der sind herz­lich willkommen.

Eine Teil­nah­me­ge­bühr wird nicht erhoben.

Info und Anmel­dung: KAB Bil­dungs­werk Bam­berg e.V., Lud­wig­s­tr. 25 – Ein­gang C, 96052 Bam­berg, Tel. 0951 / 9 16 91–16, E‑Mail: kab-​veranstaltungen@​kab-​bamberg.​de oder Home­page: www​.bil​dungs​werk​.kab​-bam​berg​.de