Stadt und Land­kreis Bam­berg: 22% der Men­schen haben erste Impfung

Symbolbild Impfung

Infek­ti­ons­ge­sche­hen ver­stärkt sich – Dritt­höch­ste Zahl von Neu­in­fek­tio­nen seit Pan­de­mie­be­ginn in der KW 16

Zah­len und Sta­ti­sti­ken prä­gen die Sit­zung des gemein­sa­men Coro­na-Kri­sen­sta­bes von Land­kreis und Stadt Bam­berg am Dienstag:

Imp­fun­gen:

22,4 Pro­zent der Per­so­nen in Stadt und Land­kreis Bam­berg haben (Stand 26. April) eine Erst­imp­fung, 6,7 Pro­zent die Zweit­imp­fung erhal­ten. Inzwi­schen wer­den auch bereits Per­so­nen mit Prio­ri­sie­rung 3 geimpft. Men­schen, die sich imp­fen las­sen wol­len, wird emp­foh­len, sich zeit­nah im Impf­por­tal Bay­ern anzu­mel­den. Das Impf­zen­trum plant der­zeit mit rund 4000 bis 6000 zuge­teil­ten Imp­fun­gen pro Woche. Mög­lich sind 7000 Imp­fun­gen pro Woche.

Infek­ti­ons­ge­sche­hen:

Die ten­den­zi­ell stei­gen­den Inzi­denz­wer­te bil­den das Infek­ti­ons­ge­sche­hen in der Regi­on ab. Mit 357 Neu­in­fek­tio­nen in der Kalen­der­wo­che 16 wur­de der bis­her dritt­höch­ste Wert seit Pan­de­mie­be­ginn regi­striert (KW 50/2020: 381; KW 51/2020: 441).
Die Neu­in­fek­tio­nen sum­mie­ren sich im April bis­her auf 1036. Vier­stel­li­ge Wer­te gab es auch im Novem­ber 2020, Dezem­ber 2020 und Janu­ar 2021.

Bemer­kens­wert ist, dass sich die Infek­tio­nen am Arbeits­platz ver­stär­ken (7 Pro­zent aller Infek­tio­nen). Der Groß­teil der Infek­tio­nen fin­det jedoch nach wie vor im eige­nen Haus­halt statt. Trotz Not­be­treu­ung sind 12 Kin­der­ta­ges­stät­ten von Infek­tio­nen betroffen.

Inzi­denz­wer­te:

Der 7‑Ta­ges-Inzi­denz­wert liegt am 27. April für die Stadt Bam­berg bei 113,7 und für den Land­kreis bei 160,0. Nach­dem der Wert im Land­kreis Bam­berg nun zum drit­ten Mal in Fol­ge über 150 liegt, muss der Ein­zel­han­del ab Don­ners­tag, 29. April, auf Click & Collect umstellen.

Coro­na-Bele­gung der Kliniken:

43 Pati­en­ten müs­sen mit Coro­na-Erkran­kun­gen sta­tio­när in Kli­ni­ken behan­delt wer­den, zehn davon intensivmedizinisch.

Schnell­tests:

In den Schnell­test­stel­len der Gemein­den im Land­kreis wur­den in der zurück­lie­gen­den Woche mehr als 5000 Tests gemacht. In den Test­stel­len der Stadt wur­den rund 2500 Schnell­tests durchgeführt.