But­ten­hei­mer beim Welt-Jugendgipfel

Land­rat Johann Kalb: „Wir sind sehr stolz, dass Johan­nes Röder Deutsch­land beim Jugend­gip­fel Youth Sum­mit vertritt!“

Johan­nes Röder aus But­ten­heim ver­tritt mit drei wei­te­ren jun­gen Men­schen Deutsch­land beim welt­wei­ten Jugend­gip­fel Youth Sum­mit. „Es ist eine gro­ße Ehre und Aus­zeich­nung, dass Johan­nes mit am Tisch sitzt, wenn die Jugend die­ser Welt unter der Lei­tung von Groß­bri­tan­ni­en Poli­tik-Emp­feh­lun­gen für die Staats- und Regie­rungs­chefs des G‑7-Gip­fels der wich­tigs­ten Indus­trie-Natio­nen erar­bei­tet“, freut sich Land­rat Johann Kalb.

Johan­nes Röder stammt aus But­ten­heim. 2017 hat er am Dient­zen­ho­fer-Gym­na­si­um das Abitur mit Best­no­te abge­legt. Der­zeit stu­diert er in Aachen Informatik.

Der dies­jäh­ri­ge Y7-Sum­mit wird Mit­te Mai als digi­ta­le Ver­an­stal­tung unter der Lei­tung von Groß­bri­tan­ni­en statt­fin­den. Es wer­den die vier The­men Gesund­heit, Digi­ta­les und Tech­no­lo­gie, Kli­ma und Umwelt sowie Wirt­schaft verhandelt.