Viereth: Müll­ton­nen abge­brannt – Feu­er greift auf Wohn­haus über

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

VIERETH-TRUN­STADT, LKR. BAM­BERG. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che geriet am Sonn­tag­mor­gen eine am Wohn­haus abge­stell­te Müll­ton­ne in Brand und griff auf das Anwe­sen in der Haupt­stra­ße über. Ver­letzt wur­de zum Glück nie­mand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeugen.

Kurz vor 8 Uhr ging der Not­ruf über einen Wohn­haus­brand in der Haupt­stra­ße bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le Bam­berg-Forch­heim ein. Als die Beam­ten der Poli­zei Bam­berg-Land dort ein­tra­fen, bekämpf­te die Feu­er­wehr bereits die Flam­men. Aus bis­lang unkla­rer Ursa­che fing eine Müll­ton­ne auf dem Grund­stück an zu bren­nen. Schließ­lich griff das Feu­er auf wei­te­re Ton­nen im Außen­be­reich, einen dane­ben gela­ger­ten Brenn­holz­sta­pel und anschlie­ßend auf einen Holz­bal­kon über. Der ein­zi­ge Bewoh­ner des Anwe­sens konn­te sich selbst­stän­dig in Sicher­heit brin­gen und blieb unver­letzt. Den alar­mier­ten Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr gelang es schnell den Brand zu löschen, so dass das Haus wei­ter­hin bewohn­bar ist. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 60.000 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur noch unkla­ren Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Per­so­nen, die Anga­ben zur Ursa­che des Bran­des machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.