Der Markt Egloff­stein ver­wen­det die Luca-App zur Kontaktdatenerhebung

Die Luca-App ist in Egloffstein im Einsatz / Foto: Markt Egloffstein

Die Luca-App ist in Egloff­stein im Ein­satz / Foto: Markt Egloffstein

Nach­dem das Gesund­heits­amt Forch­heim nun an die Luca-App ange­bun­den ist, kön­nen sich Besu­cher des Rat­hau­ses Egloff­stein ab sofort auch über die App regi­strie­ren. Das teils umständ­li­che Aus­fül­len von Kon­tak­ter­he­bungs­bö­gen in Papier­form im Rat­haus­foy­er ent­fällt dadurch.

In den Ein­gangs­be­rei­chen der Gemein­de­ver­wal­tung und der gemein­de­ei­ge­nen Post­agen­tur wur­den ent­spre­chen­de QR-Codes ange­bracht, über die sich die Besu­cher in Sekun­den­schnel­le „ein­checken“ kön­nen. Auch im Mehr­zweck­haus Affal­ter­thal, in wel­chem seit Beginn der Coro­na­pan­de­mie die Sit­zun­gen des Egloff­stei­ner Markt­ge­mein­de­ra­tes statt­fin­den, ist die Mög­lich­keit der Regi­strie­rung via App sowohl für die Gre­mi­ums­mit­glie­der als auch für die Zuhö­rer vor­han­den. „Im Fal­le einer Infek­ti­on ist eine schnel­le und effi­zi­en­te Kon­takt­ver­fol­gung enorm wich­tig, um die Infek­ti­ons­ket­te unter­bre­chen zu kön­nen“, so Bür­ger­mei­ster Ste­fan Förtsch. „Anders als bis­her mit den Kon­tak­ter­he­bun­gen in Papier­form kön­nen die Daten nun im Bedarfs­fall medi­en­bruch­frei und schnell an das Gesund­heits­amt über­mit­telt wer­den. Die­se ver­schlüs­sel­ten Daten kön­nen auch nur vom Gesund­heits­amt zum Zwecke der Kon­takt­ver­fol­gung aus­ge­le­sen wer­den. Die Gewähr­lei­stung des Daten­schut­zes für unse­rer Bür­ger ist uns als Behör­de vor Ort beson­ders wich­tig“ so Förtsch wei­ter. Aus die­sem Grun­de wur­de die Anwen­dung in Egloff­stein auch so pro­gram­miert, dass die Besu­cher auto­ma­tisch „aus­ge­checkt“ wer­den, sobald sie das Rat­haus oder den Sit­zungs­saal ver­las­sen. Der Markt Egloff­stein hofft, dass sich die Anwen­dung der Luca-App nun auch schnell bei mög­lichst vie­len Bür­gern eta­bliert. Bis dahin kön­nen die Besu­cher der Gemein­de­ver­wal­tung bzw. die Gäste von Gemein­de­rats­sit­zun­gen ihre Daten auch alter­na­tiv in Schrift­form hinterlegen.