Brei­ten­güss­bach (Land­kreis Bam­berg): Ein­bruch in Fahr­rad­ge­schäft – Die Kri­mi­nal­po­li­zei sucht Zeugen

Symbolbild Polizei

BREI­TEN­GÜSS­BACH, LKR. BAM­BERG. Unbe­kann­te Täter stie­gen in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag in ein Fahr­rad­ge­schäft in Brei­ten­güß­bach ein. Sie ent­wen­de­ten meh­re­re Fahr­rä­der, Bar­geld und wei­te­re Wert­ge­gen­stän­de. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Mithilfe.

Nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen hebel­ten die Ein­bre­cher kurz nach 1 Uhr die Ein­gangs­tü­re des Fahr­rad­ge­schäf­tes in der Bam­ber­ger Stra­ße auf und gelang­ten so in die Räum­lich­kei­ten. Neben sechs Pedel­ecs und einem Moun­tain­bike im Gesamt­wert eines nied­ri­gen fünf­stel­li­gen Euro­be­tra­ges, ent­wen­de­ten die Täter eini­ge tau­send Euro Bar­geld sowie wei­te­re Wert­ge­gen­stän­de. Der Abtrans­port der Fahr­rä­der dürf­te mit einem grö­ße­ren Fahr­zeug erfolgt sein, zu dem bis­her aber kei­ne nähe­ren Erkennt­nis­se vor­lie­gen. An der Tür ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 2.000 Euro.

Laut Auf­nah­men der Über­wa­chungs­ka­me­ra han­delt es sich um min­de­stens zwei dun­kel geklei­de­te männ­li­che Täter. Einer der Män­ner ist auf­fal­lend kräf­tig und hat sehr kur­zes Haar oder eine Glat­ze. Die zwei­te Per­son hat eine nor­ma­le Sta­tur und trug eine Mütze.

Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge rund um die Bam­ber­ger Stra­ße beob­ach­ten konn­ten, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 in Ver­bin­dung zu setzen.