Bam­berg: In der May­er­schen Gärt­ne­rei ent­ste­hen 74 neue Kin­der­krip­pen- und Kindergartenplätze

Symbolbild Familie

Wo es sich gut spie­len und ler­nen lässt

Noch gleicht die neue Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Biber­ban­de“ in der Dr. Ida-Nod­dack-Stra­ße einer Bau­stel­le, aber die Arbei­ten sind inzwi­schen so weit vor­an­ge­schrit­ten, dass sich schnell erken­nen lässt, was für ein klei­nes Schmuck­käst­chen für Kin­der in der May­er­schen Gärt­ne­rei ent­steht. Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Sozi­al­re­fe­rent und Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp haben sich am ver­gan­ge­nen Mon­tag selbst ein Bild gemacht und sind schlicht­weg begei­stert. „Der zwei­ge­schos­si­ge Neu­bau in Holz­bau­wei­se sieht nicht nur toll aus, son­dern wird auch höch­sten ener­ge­ti­schen Anfor­de­run­gen gerecht. Der Bau über­zeugt durch die nach­hal­ti­ge Bau­wei­se und Aus­stat­tung und fügt sich opti­mal in die Umge­bung ein“, betont die Stadtspitze.

Oberbürgermeister Andreas Starke und Bürgermeister und Sozialreferent Jonas Glüsenkamp (mi.) beim Baustellenbesuch der neuen Kindertageseinrichtung „Biberbande“ in der Mayerschen Gärtnerei. Bildnachweis: Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stephanie Schirken-Gerster

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Bür­ger­mei­ster und Sozi­al­re­fe­rent Jonas Glü­sen­kamp (mi.) beim Bau­stel­len­be­such der neu­en Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung „Biber­ban­de“ in der May­er­schen Gärt­ne­rei.
Bild­nach­weis: Amt für Bür­ger­be­tei­li­gung, Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit, Ste­pha­nie Schirken-Gerster

Aus der Tau­fe geho­ben wur­de der Neu­bau im Zuge der Haus­halts­be­ra­tun­gen 2017 gestar­te­ten Kita-Offen­si­ve der Stadt Bam­berg. Mit der neu­en Ein­rich­tung ent­ste­hen 74 neue Kin­der­krip­pen- und Kin­der­gar­ten­plät­ze, auf­ge­teilt in ins­ge­samt vier Grup­pen. Trä­ger ist die Johan­ni­ter-Unfall-Hil­fe e.V. in Ober­fran­ken, die seit 50 Jah­ren in den unter­schied­lich­sten kari­ta­ti­ven und sozia­len Berei­chen aktiv ist. „Mit den Johan­ni­tern haben wir einen kom­pe­ten­ten Trä­ger für die Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung gewon­nen, die bay­ern­weit über 4.000 Kin­der in 107 Ein­rich­tun­gen bestens betreu­en“, sagt Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und weist dar­auf hin, dass mit Bam­berg nun neben Recken­dorf und Schlüs­selau ein drit­ter Stand­ort in Ober­fran­ken hin­zu­kom­me. Die Freu­de an dem Pro­jekt ist auch bei den Johan­ni­tern groß. „Unse­re neue Kin­der­ta­ges­stät­te trägt dem Genera­tio­nen­wan­del in der Stadt Bam­berg Rech­nung. Wir brin­gen die Ein­rich­tung zu den Men­schen und den Kin­dern, mit­ten in deren Wohn­ge­biet. Das spart Zeit und Ver­kehr, schont damit die Umwelt und ist genau am Bedarf“, sagt Uwe Kin­st­le, Mit­glied des Regio­nal­vor­stan­des Oberfranken.

Eine opti­ma­le Ergän­zung zum bis­he­ri­gen Betreu­ungs­an­ge­bot der Stadt Bam­berg sieht Bür­ger­mei­ster und Sozi­al­re­fe­rent Jonas Glü­sen­kamp im Schwer­punkt des päd­ago­gi­schen Kon­zep­tes, das auf dem Bereich Umwelt/​Natur liegt. „Durch die Lage auf der ERBA-Insel sind die Wege zu direk­ten Natur­er­fah­run­gen und ‑erkun­dun­gen kurz“, freut sich Bür­ger­mei­ster Glü­sen­kamp und weist dar­auf hin, dass künf­tig län­ger­fri­sti­ge Pro­jekt­ar­bei­ten und span­nen­de Expe­ri­men­te in den eigens dafür geschaf­fe­nen Inten­siv­räu­men mög­lich sein werden.

Pünkt­lich zum neu­en Kin­der­gar­ten­jahr im Sep­tem­ber 2021 im Herbst soll Leben in die Biber­ban­de ein­zie­hen. Anmel­dun­gen wer­den ab sofort online im web­KI­TA-Por­tal über die städ­ti­sche Home­page aufgenommen.

Der neue Kin­der­gar­ten in der May­er­schen Gärt­ne­rei ist ein Mosa­ik­stein der Bam­ber­ger Kita-Offen­si­ve. „154 Plät­ze wur­den seit 2017 zusätz­lich geschaf­fen, allei­ne in die­sem Jahr gehen mit der Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung der Johan­ni­ter und dem Kin­der­haus im ehe­ma­li­gen Offi­zier­s­ca­si­no auf dem Kon­ver­si­ons­ge­län­de 160 wei­te­re neue Plät­ze an den Start“, erläu­tern Star­ke und Glüsenkamp.