Luca-App im Land­kreis Wun­sie­del nutzbar

Die Ein­füh­rung der Luca-App ist ein zen­tra­ler Bestand­teil der Öff­nungs­stra­te­gie, mit der sich der Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge bereits vor rund vier Wochen als Modell­re­gi­on beim Baye­ri­schen Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um bewor­ben hat. Eine Ent­schei­dung zu die­sem The­ma steht wei­ter aus.

Den­noch ist ist die Nut­zung der App ab sofort im Land­kreis mög­lich und sinn­voll. Seit die­ser Woche ist das ört­li­che Gesund­heits­amt an das luca System angeschlossen.

Die App wird zur Kon­takt­nach­ver­fol­gung bei Begeg­nun­gen mit Coro­na-Infi­zier­ten für pri­va­te Tref­fen, öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen, Geschäf­te und spä­ter auch für die Gastro­no­mie ein­ge­setzt und bin­det dabei das Gesund­heits­amt mit ein. Die Nut­zung ist sowohl für Betreiber*innen als auch für Nutzer*innen kosten­los. Das luca System hilft dabei, die Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von Gästen und Kun­den ein­fach zu erfas­sen und sie gleich­zei­tig sicher und anonym zu spei­chern. Bei Betre­ten eines Geschäf­tes, Restau­rants oder ande­ren öffent­li­chen Orten, kön­nen Nutzer*innen der luca App über einen QR-Code ein­checken. Durch die Nut­zung des Systems sind alle Pflich­ten von Betreiber*innen zur Auf­nah­me der Kon­takt­da­ten bereits erfüllt. Zusätz­lich kön­nen Gäste ohne Smart­pho­ne über das Kon­takt­for­mu­lar im Manage­ment­be­reich von luca Loca­ti­ons erfasst wer­den, sodass in Zukunft kei­ne wei­te­ren Listen in digi­ta­ler oder in Papier­form mehr geführt wer­den müs­sen. Im Fall einer Kon­takt­nach­ver­fol­gung von Coro­na-Infi­zier­ten kann das Gesund­heits­amt die Besuchs­li­sten der Loca­ti­ons direkt im luca System abfragen.

Unter­neh­men, Händ­ler und gastro­no­mi­sche Betrie­be haben heu­te bereits einen Auf­ruf erhal­ten, sich als Stand­ort regi­strie­ren zu las­sen. Auch ande­re Inter­es­sier­te kön­nen das ab sofort tun und damit das gemein­sa­me Ziel unter­stüt­zen, einen wei­te­ren Schritt zurück zur Nor­ma­li­tät machen zu können.

Auch Per­so­nen ohne Smart­pho­ne möch­te man bei der Akti­on berück­sich­ti­gen und denkt des­halb über die Aus­ga­be einer limi­tier­ten Anzahl an luca-Schlüs­sel­an­hän­gern nach, mit denen man sich als Alter­na­ti­ve zur App bei luca-Stand­or­ten ein­checken könn­te. (https://​www​.luca​-app​.de/​s​c​h​l​u​e​s​s​e​l​a​n​h​a​e​n​ger)

Wei­te­re Infos, Ant­wor­ten auf häu­fig gestell­te Fra­gen und eine Anlei­tung fin­den Inter­es­sier­te hier: