Forch­hei­mer CSU-Stadt­rats­frak­ti­on bean­tragt Son­der­sit­zung des Haupt‑, Per­so­nal- und Kul­tur­aus­schus­ses zur Situa­ti­on an den Schulen

Sehr geehr­ter Herr Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Kirschstein,
sehr geehr­ter Herr Bür­ger­mei­ster Schönfelder,
sehr geehr­te Frau Bür­ger­mei­ste­rin Dr. Prechtel,
sehr geehr­te Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen aus dem Forch­hei­mer Stadtrat,

der Bericht der Schul­lei­te­rin der Mar­tin-Grund­schu­le – Frau Ker­stin Fried­rich – im zurück­lie­gen­den Haupt‑, Per­so­nal- und Kul­tur­aus­schuss hat die CSU-Stadt­rats­frak­ti­on erschüt­tert und schockiert.

Den Antrag auf Auf­stockung der Stel­le für die Jugend­so­zi­al­ar­beit haben wir des­halb sehr ger­ne unter­stützt. Auf­grund der Schil­de­run­gen und Aus­füh­run­gen sind wir aber der Mei­nung, dass die Erhö­hung um 25 Pro­zent – auf eine Voll­zeit­stel­le – dem aktu­el­len Anfor­de­rungs­be­darf nicht gerecht wird.

Ziel muss es sein, min­de­stens eine neue Voll­zeit­stel­le in der Jugend­so­zi­al­ar­beit der Mar­tin-Grund­schu­le zu instal­lie­ren. Somit kön­nen wir den geschil­der­ten Pro­ble­men schnell und unbü­ro­kra­tisch ent­ge­gen­wir­ken. Aus die­sem Grund bean­tra­gen wir zu die­ser The­ma­tik eine Son­der­sit­zung des Haupt‑, Per­so­nal- und Kul­tur­aus­schus­ses. Wir wol­len uns hier­bei einen umfas­sen­den Über­blick über die Situa­ti­on an unse­ren Grund- und Haupt­schu­len ver­schaf­fen. Zur ver­tie­fen­den Vor­be­rei­tung die­ser Sit­zung ist eine Stel­lung­nah­me jeder Schul­lei­tung und die des zustän­di­gen Jugend­hil­fe­pla­ners Herrn Mar­tin Hem­pfling sinn­voll und wünschenswert.

Um nega­ti­ven Ent­wick­lun­gen mög­lichst früh­zei­tig ent­ge­gen­zu­wir­ken zu kön­nen, hal­ten wir die Jugend­so­zi­al­ar­beit für unab­ding­bar. Sie ergänzt die Mög­lich­kei­ten der Leh­re­rin­nen und Leh­rer und kann somit Pro­blem­stel­lun­gen anders und schnel­ler ange­hen. (z.B. Ver­schwie­gen­heit) Die Grün­de für ein Schei­tern der sozia­len Inte­gra­ti­on sind viel­fäl­tig, genau­so viel­fäl­tig sind aber auch die Mög­lich­kei­ten der Jugendsozialarbeit.

Für Rück­fra­gen aller Art ste­he ich Ihnen jeder­zeit per­sön­lich zur Verfügung.

Herz­li­chen Dank und vie­le Grüße
Josua Flierl, Fraktionsvorsitzender
Tho­mas Wer­ner, Stadt­rat / Spre­cher HPKA