Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 17.04.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und Höchstadt a.d. Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Müll­ab­la­ge­run­gen im Wald

Herolds­berg – Im Zeit­raum vom 13.04.2021 bis zum 15.04.2021 wur­den in Herolds­berg im Wald­ab­schnitt Rei­chels­berg meh­re­re Well­be­ton­plat­ten und Loch­ei­sen­plat­ten entsorgt.

Zeu­gen die die­sen Vor­fall beob­ach­tet haben und sach­dien­li­che Hin­wei­se dazu geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131 / 760–514, mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis wegen zu schnel­lem E‑Scooter

Herolds­berg – Am 16.04.2021 wur­de in Herolds­berg ein 13 Jäh­ri­ger mit einem E‑Scooter, wel­cher eine bau­art­be­ding­te Höchst­ge­schwin­dig­keit von mehr als 20 km/​h besitzt, festgestellt.

Der E‑Scooter besaß kei­ne erfor­der­li­chen Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen und benö­tig­te Zulas­sung für den Stra­ßen­ver­kehr. Der Schü­ler besaß nicht die erfor­der­li­che Fahr­erlaub­nis, wel­che für den schnel­ler als 20km/​h fah­ren­den E‑Scooter benö­tigt wird.

Es wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass E‑Scooter mit einer Höchst­ge­schwin­dig­keit von mehr als 20 km/​h, neben der grund­sätz­lich erfor­der­li­chen Ver­si­che­rung, eine Zulas­sung zum Stra­ßen­ver­kehr und eine Fahr­erlaub­nis benö­ti­gen, um im öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehr bewegt zu wer­den. Gegen die Eltern des Kin­des wur­de nun ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Die­sel­spur hin­ter Linienbus

Bai­ers­dorf – Am Abend des 16.04.2021 wur­de durch eine Ver­kehrs­teil­neh­me­rin eine Die­sel­spur im Bereich der Jahn­stra­ße und des dor­ti­gen Kreis­ver­kehrs mitgeteilt.

Bei der Ver­fol­gung des Ver­laufs der Die­sel­spur, wur­de fest­ge­stellt dass die­se wohl durch einen Lini­en­bus ver­ur­sacht wor­den war. Der Bus konn­te schließ­lich durch den Fahr­dienst­lei­ter aus­fin­dig gemacht wer­den. Die Feu­er­weh­ren aus Bai­ers­dorf, Igels­dorf, Bräu­nings­hof und Raths­berg wur­den mit dem Abbin­den der Die­sel­spur ent­lang der Linie betraut.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Beim Abbie­gen Ampel­an­la­ge und Ver­kehrs­zei­chen beschädigt

Heß­dorf – Am Frei­tag­abend fuhr ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer mit sei­nem Sat­tel­zug vom Gewer­be­park nach links auf die Staats­stra­ße ein. Beim Abbie­ge­vor­gang scher­te das Heck des Sat­tel­auf­lie­gers aus, so dass die­ses die Ampel­an­la­ge mit­samt der ange­brach­ten Ver­kehrs­zei­chen tou­chier­te und teil­wei­se abriss. Der Lkw-Fah­rer setz­te sei­ne Fahrt jedoch fort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von etwa 1.000.- € zu küm­mern. Zeu­gen konn­ten den Vor­fall beob­ach­ten und das nie­der­län­di­sche Kenn­zei­chen des Sat­tel­auf­lie­gers able­sen. Ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren auf Grund der Ver­kehrs­un­fall­flucht wur­de eingeleitet.