Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 16.04.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Sat­tel­zug tou­chiert par­ken­des Auto

COBURG. Beim Ran­gie­ren mit einem Sat­tel­zug­ge­spann beschä­dig­te am Don­ners­tag­mor­gen ein 66-Jäh­ri­ger einen gepark­ten Audi in der Milchhofstraße

Auf dem Park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes ran­gier­te der Fah­rer des Last­wa­gens um 8 Uhr und stieß dabei mit dem Heck des Auf­lie­gers gegen einen Audi. Der ver­ur­sach­te Sach­scha­den liegt bei min­de­stens 3000 Euro.

Die Cobur­ger Poli­zi­sten führ­ten vor Ort einen Per­so­na­li­en­aus­tausch durch und ver­warn­ten den Unfallverursacher.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Unfall­zeu­gen gesucht

Kro­nach: Auf dem Park­platz des REWE-Ein­kaufs­mark­tes in der Indu­strie­stra­ße kam es am Don­ners­tag­nach­mit­tag, zwi­schen 14:45 h und 15:45h, zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Fah­rer­flucht. Die Fah­re­rin einer sil­ber­far­be­nen Mer­ce­des B‑Klasse park­te ihr Fahr­zeug im Bereich des Ein­kaufs­wa­gen­un­ter­stands. Ihr gegen­über soll ein schwar­zer SUV geparkt und beim Aus­par­ken den Pkw der Geschä­dig­ten vor­ne links tou­chiert haben. Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei Kro­nach unter Tel.: 09261/5030 entgegen.

Faser­ze­ment­plat­ten zweckentfremdet

Kro­nach: Gegen einen 75-jäh­ri­gen Grund­stücks­be­sit­zer aus dem Raum Kro­nach lau­fen der­zeit Ermitt­lun­gen wegen des uner­laub­ten Umgangs mit gefähr­li­chen Stof­fen. Der Beschul­dig­te hat­te asbest­hal­ti­ge Faser­ze­ment­plat­ten nicht ord­nungs­ge­mäß ent­sorgt, son­dern zum Abdecken von Brenn­holz zweck­ent­frem­det. Außer­dem lagert der Mann offen­sicht­lich Schrott­fahr­zeu­ge auf sei­nem Grund­stück und wird die­se besei­ti­gen müssen.

Brand­ur­sa­che Kabelbrand

Markt­ro­dach: Die Feu­er­wehr Markt­ro­dach wur­de am Don­ners­tag­vor­mit­tag zu einem Fahr­zeug­brand geru­fen. Eine Renault-Fah­re­rin aus dem Land­kreis hat­te ihr Fahr­zeug auf dem Kun­den­park­platz eines Ein­kaufs­mark­tes geparkt und war zum Ein­kau­fen gegan­gen. Etwa zehn Minu­ten spä­ter qualm­te es aus dem Motor­raum des Fahr­zeugs. Das Feu­er konn­te von der Feu­er­wehr Markt­ro­dach schnell gelöscht wer­den. Die Poli­zei geht von einem Kabel­brand als Brand­ur­sa­che aus. Der ent­stan­de­ne Scha­den am Renault beläuft sich auf rund 2000,- Euro.