Gym­na­si­en im Land­kreis Forch­heim unter­stüt­zen das Vor­ge­hen des Landratsamtes

Symbolbild Schule

Pres­se-Erklä­rung am 15.04.2021:

Die Schul­lei­tun­gen der drei Gym­na­si­en im Land­kreis Forch­heim, Ehren­bürg-Gym­na­si­um Forch­heim, Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz Eber­mann­stadt und Her­der-Gym­na­si­um Forch­heim unter­stüt­zen aus­drück­lich das Vor­ge­hen des Land­rats­am­tes im Hin­blick auf die Been­dung des Wech­sel­un­ter­richts in den Klas­sen­stu­fen 5–10 am Mitt­woch, 14.04.2021. Das Land­rats­amt hat in unse­rem Sin­ne gehandelt.

Die Ent­schei­dung, die die Rege­lung durch die All­ge­mein­ver­fü­gung vom 09.04.2021 abge­än­dert hat, war vor dem Hin­ter­grund der über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de gestie­ge­nen Inzi­denz­zah­len und der beson­de­ren Situa­ti­on nach den Oster­fe­ri­en not­wen­dig und rich­tig. So den­ken nicht allein die Schul­lei­tun­gen, son­dern auch die Eltern- und Per­so­nal­ver­tre­tun­gen der drei gro­ßen Schu­len. Für uns steht die Gesund­heit unse­rer Schü­le­rin­nen und Schü­ler und des Per­so­nals im Vor­der­grund. Wir neh­men des­halb den zusätz­li­chen orga­ni­sa­to­ri­schen Auf­wand ger­ne in Kauf und tra­gen die Maß­nah­men mit. Für die Abschluss­klas­sen ist der Wech­sel­un­ter­richt sinn­vol­ler Wei­se wei­ter­ge­gan­gen. Für alle ande­ren Jahr­gangs­stu­fen bie­ten wir seit Mitt­woch wie­der rei­nen Distanz­un­ter­richt an, der vor dem aktu­el­len Hin­ter­grund der Pan­de­mie eine bes­se­re Lösung dar­stellt als der Wechselunterricht.

Ingrid Käf­f­er­lein, Sieg­fried Reck, Karl­heinz Schoofs