Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 14.04.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Poli­zei­be­am­te mit Sche­re bedroht

Am Diens­tag­vor­mit­tag bedroh­te eine 69-jär­hi­ge, psy­chisch auf­fäl­li­ge, Frau Poli­zei­be­am­te mit einer Sche­re und ging damit auf die Beam­ten los.

Die Beam­ten wur­den zur Unter­stüt­zung geru­fen, da Bedien­ste­te der Stadt­ver­wal­tung die Woh­nung der 69-Jäh­ri­gen über­prü­fen muss­ten. Die Frau ver­schanz­te sich in ihrer Woh­nung und ver­steck­te sich in einem Vor­rats­schrank. Nach­dem die Poli­zi­sten die Frau auf­for­der­ten aus dem Schrank her­aus­zu­kom­men, trat sie den Beam­ten mit einer Sche­re bewaff­net gegenüber.

Die Auf­for­de­rung, die Sche­re abzu­le­gen, miss­ach­te­te die Frau und ging wei­ter auf die Beam­ten zu.

Nach Ein­satz von Pfef­fer­spray und Schlag­stock gelang es den Poli­zei­be­am­ten die Dame zu ent­waff­nen und zu über­wäl­ti­gen. Sowohl die Poli­zi­sten als auch die Woh­nungs­in­ha­be­rin erlit­ten durch den Pfef­fer­spray­ein­satz Rei­zun­gen der Augen.

Die 69-Jäh­ri­ge Frau muss­te auf­grund ihres psy­chi­schen Zustan­des in eine Fach­kli­nik ein­ge­lie­fert wer­den. Zudem erwar­tet sie ein Straf­ver­fah­ren wegen eines „Tät­li­chen Angriffs auf Polizeibeamte“.

Erneut hoch­prei­si­ge Fahr­rä­der gestohlen

Im Lau­fe des Diens­tags ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Täter im Bereich der Erlan­ger Kli­ni­ken gleich vier Fahr­rä­der. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf ca. 7.000 Euro.

Sämt­li­che Räder wur­den von den Besit­zern am Mor­gen ver­sperrt abge­stellt und tags­über entwendet.MFR 027 (2008–02-11) Der Besit­zer eines grau­en Renn­ra­des der Mar­ke Scott stell­te sein Fahr­rad gegen 9:15 Uhr in der Hin­den­burg­stra­ße ab. Als er knapp zwei Stun­den spä­ter zurück­kehr­te, war sein Fahr­rad verschwunden.

Nur weni­ge Meter davon ent­fernt, im Ulmen­weg, vor der dor­ti­gen Kli­nik, hat­ten es die Täter auf zwei Räder der Mar­ke Cube abge­se­hen. Es han­del­te sich um ein blau-gel­bes E‑Bike und ein wei­te­res Renn­rad in den Far­ben schwarz-gelb. Die bei­den Räder hat­ten einen Wert von 4.500 Euro.

Ein wei­te­res Fahr­rad ver­schwand vom Abstell­platz vor der Frau­en­kli­nik in der Uni­ver­si­täts­stra­ße. Auch die­ses Rad war von sei­nem Eigen­tü­mer ver­sperrt abge­stellt worden.

Zur Klä­rung der Dieb­stäh­le sucht die Poli­zei nach Zeu­gen, die ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben. Zeu­gen­hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt, Tele­fon 09131 / 760–114.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land & Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Fahr­zeug angefahren

Höchstadt: Am Diens­tag in der Zeit von 14.45 Uhr bis 15.15 Uhr park­te ein 66jähriger Mann sei­nen grau­en PKW Golf Sports­van auf dem Park­platz des Impf­zen­trums bei der Fa. Bax­ter. Als er zu sei­nem Fahr­zeug zurück­kehr­te, muss­te er fest­stel­len, dass sein lin­ker Kot­flü­gel ver­kratzt war. Eine Nach­richt wur­de nicht hin­ter­las­sen. Zeu­gen die den Unfall beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Höchstadt, Tele­fon­num­mer 09193–63940, in Ver­bin­dung zu setzen