Stadt Bam­berg: Wich­ti­ger Hin­weis für Einzelhändler

Nach­dem die 12. Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­ver­ord­nung inzwi­schen aktua­li­siert wur­de, gel­ten nun auch Buch­hand­lun­gen, Bau- und Gar­ten­märk­te, Gärt­ne­rei­en und Schuh­ge­schäf­te als „son­sti­ge Geschäf­te des Ein­zel­han­dels“ und kön­nen ab heu­te, 12. April, in der Stadt Bam­berg nur mit „click & meet“ öffnen!

Aus­ge­nom­men und damit inzi­denz­un­ab­hän­gig regu­lär geöff­net sind der Lebens­mit­tel­han­del inklu­si­ve Direkt­ver­mark­tung, Lie­fer­dien­ste, Geträn­ke­märk­te, Reform­häu­ser, Baby­fach­märk­te, Apo­the­ken, Sani­täts­häu­ser, Dro­ge­rien, Opti­ker, Hör­ge­räte­a­ku­sti­ker, Tank­stel­len, Kfz-Werk­stät­ten, Fahr­rad­werk­stät­ten, Ban­ken und Spar­kas­sen, Ver­si­che­rungs­bü­ros, Pfand­leih­häu­ser, Filia­len des Brief- und Ver­sand­han­dels, Rei­ni­gun­gen und Wasch­sa­lons, der Ver­kauf von Pres­se­ar­ti­keln, Tier­be­darf und Fut­ter­mit­teln sowie der Großhandel.

Hier geht’s zur aktu­ell­sten Ver­ord­nung im Wortlaut:

https://www.gesetze-bayern.de/…/Document/BayIfSMV_12/true