Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 10.04.2021

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 10.04.2021

BAM­BERG. Ein jun­ger Mann wur­de in einem Super­markt im Osten Bam­bergs um 09.50 Uhr dabei beob­ach­tet, wie er diver­se Nah­rungs­mit­tel, Spi­ri­tuo­sen und kos­me­ti­sche Erzeug­nis­se in einen Ruck­sack steck­te und zur Kas­se ging. Dort nahm er noch eine Son­nen­bril­le an sich, setz­te sie auf die Nase und bezahl­te eine Dose Leber­wurst. Im Büro des Mark­tes wur­den anschlie­ßend Waren im Wert von 76,64 Euro aus dem Ruck­sack gezo­gen. Der Mann muss­te die Waren zurück­ge­ben, ihn erwar­tet eine Anzei­ge wegen Ladendiebstahl.

BAM­BERG. Am Frei­tag gegen 14.00 Uhr wur­de der rech­te Außen­spie­gel eines DHL-Fahr­zeugs in der Eck­bert­stra­ße auf Höhe Haus­num­mer 5 beschä­digt. Der Trans­por­ter stand auf dem Geh­weg ent­ge­gen der Fahrt­rich­tung. Der Unfall­ver­ur­sa­cher küm­mer­te sich nicht um die Scha­dens­re­gu­lie­rung und ging flüch­tig. Die Scha­dens­hö­he beträgt ca. 200 Euro. Hin­wei­se wer­den unter der Ruf­num­mer 0951/9129210 durch die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt erbeten.

BAM­BERG. Ins­ge­samt wur­den in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag 12 jun­ge Leu­te ange­trof­fen, die sich ohne trif­ti­gen Grund nach 22.00 Uhr uner­laubt in der Stadt auf­hiel­ten. Alle wur­den nach dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz ange­zeigt und kön­nen mit saf­ti­gen Buß­gel­dern rechnen.

BAM­BERG. Am Frei­tag­nach­mit­tag konn­ten bei Ver­kehrs­kon­trol­len zwei jun­ge Män­ner ange­hal­ten wer­den, die bei­de dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen zeig­ten. Einer war mit einem Rol­ler, der ande­re mit einem E‑Scooter unter­wegs. Es wur­den Blut­ent­nah­men im Kli­ni­kum durch­ge­führt. Bei bei­den wur­de die Wei­ter­fahrt unterbunden.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 10.04.2021

BREI­TEN­GÜß­BACH. Hin­wei­se auf den oder die Täter nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 zu einem Fahr­rad­dieb­stahl ent­ge­gen. Dem Geschä­dig­ten wur­den in der Nacht vom Don­ners­tag zum Frei­tag zwei MTB ent­wen­det, die im Hof­raum sei­nes Anwe­sens in der Lich­ten­fel­ser Stra­ße abge­stellt waren. Die bei­den Fahr­rä­der muss­ten über das ver­sperr­te Hof­tor geho­ben wor­den sein. Der Ent­wen­dungs­scha­den der bei­den auf­fäl­lig lackier­ten Moun­tain­bikes der Mar­ke Focus wird mit meh­re­ren Tau­send Euro beziffert.

PETT­STADT. Wegen Sach­be­schä­di­gung an einem Kraft­fahr­zeug ermit­telt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land zu einem Vor­fall, der sich in der Nacht vom Mitt­woch zum Don­ners­tag ver­ur­sacht wur­de. Hier wur­de an einem in der Erla­cher Stra­ße abge­stell­ten Audi A3 der rech­te Vor­der­rei­fen beschä­digt. Der Sach­scha­den wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Hin­wei­se auf den oder die Täter wer­den unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 ent­ge­gen genommen.

BAU­NACH. Ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 10.000 Euro ent­stand bei einem Ver­kehrs­un­fall, der sich am Frei­tag­vor­mit­tag ereig­ne­te. Ein 23jähriger VW-Golf-Fah­rer war auf der Bun­des­stra­ße 279 unter­wegs und über­hol­te einen vor­aus­fah­ren­den Trak­tor. Beim Wie­der­ein­sche­ren kam es dann zum Zusam­men­stoß mit einem VW-Bus mit Anhän­ger, der sei­ner­seits vor dem Trak­tor gefah­ren war. Alle betei­lig­ten Fahr­zeug­füh­rer blie­ben unverletzt.

SCHAM­MELS­DORF. Eine Del­le in der Fah­rer­tü­re ihres Opel Adam muss­te eine 57jährige fest­stel­len, als sie am Frei­tag­abend aus einer Gast­stät­te in der Krem­mel­dor­fer Stra­ße zu ihrem Fahr­zeug zurück kam. Sie hat­te ledig­lich ihr bestell­tes Essen abge­holt, so dass sich die Unfall­zeit auf den Zeit­raum von 18.30 bis 18.45 Uhr ein­gren­zen lässt. Hin­wei­se auf den Unfall­ver­ur­sa­cher wer­den unter Tel.-Nr. 0951/9129–310 erbeten.

Pres­se­be­richt der Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bam­berg vom 10.04.2021

HIRSCHAID. Auf einem Pedel­ec, das seit dem Jahr 2018 als gestoh­len gemel­det war, wur­de am Frei­tag­vor­mit­tag ein 25jähriger in der Orts­mit­te von einer Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei ange­trof­fen. Da er wäh­rend der Kon­trol­le wider­sprüch­li­che Anga­ben über die Her­kunft des Zwei­rads mach­te, wur­de das Gefährt sicher­ge­stellt und Ermitt­lun­gen wegen Dieb­stahl und Heh­le­rei aufgenommen.

HIRSCHAID. Auf einem Motor­rad ohne amt­li­che Kenn­zei­chen kam am Frei­tag­mit­tag ein 39jähriger den Schlei­er­fahn­dern der Auto­bahn ent­lang des Kanals ent­ge­gen. Die Strei­fe erkann­te den Mann auf­grund zurück­lie­gen­der Vor­fäl­le sofort und konn­te ihn unmit­tel­bar dar­auf in einem nahe­ge­le­ge­nen Grund­stück antref­fen. Sein Ver­such, durch Weg­wer­fen des Fahr­zeug­schlüs­sels die Fahrt zu ver­schlei­ern, schlug fehl. Das Zwei­rad wur­de sicher­ge­stellt und Anzei­ge wegen Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis, sowie Ver­stö­ßen gegen Zulas­sungs-/Ver­si­che­rungs- und Steu­er­vor­schrif­ten erstattet.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 10.04.2021

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 10.04.2021

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 10.04.2021

NEUN­KIR­CHEN AM BRAND. LKR. FORCH­HEIM. Einer 75-jäh­ri­gen Kun­din eines Super­mark­tes in der Wey­hau­sen­stra­ße wur­de am Frei­tag­mit­tag von einem bis­lang Unbe­kann­ten, in der Zeit von 11.45 bis 12.15 Uhr, der Geld­beu­tel aus der Jacken­ta­sche gestoh­len. Zeu­gen, die im frag­li­chen Zeit­raum in der Wey­hau­sen­stra­ße ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich unter 09191/70900 mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 10.04.2021

PRETZ­FELD. Ein Fahr­zeug­füh­rer aus dem Land­kreis Forch­heim wur­de in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag in Pretz­feld einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Auf Grund dro­gen­ty­pi­scher Aus­fall­erschei­nun­gen und einem posi­ti­ven Dro­gen­test wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net und im Kran­ken­haus Eber­mann­stadt durch­ge­führt. Der Pkw-Fah­rer muss mit einer Anzei­ge und einem Fahr­ver­bot rechnen.