Mehr Glas­fa­ser für Eckental

Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (r.) und der gemeindliche Breitbandpate Marco Müller (2.v.r.) mit Andreas Zapf (l) und Siegfried Walz (2.v.l) von der Telekom beim symbolischen Spatenstich an der Eckenhaider Grundschule. Foto: Adam/ME
Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (r.) und der gemeindliche Breitbandpate Marco Müller (2.v.r.) mit Andreas Zapf (l) und Siegfried Walz (2.v.l) von der Telekom beim symbolischen Spatenstich an der Eckenhaider Grundschule. Foto: Adam/ME

Sechs Schu­len und das Rat­haus sol­len ab Juni 2021 neue Anschlüs­se nut­zen können

Ab Juni 2021 sol­len die neu­en Anschlüs­se nutz­bar sein: Die Tele­kom ver­legt in Ecken­tal 4,5 Km Glas­fa­ser­ka­bel, die Geschwin­dig­kei­ten bis zu 1 Gbit/​s ermög­li­chen. Die Aus­bau­ko­sten gesamt belau­fen sich auf 340.022 Euro, dies ohne die Kosten für den Anschluss des Gym­na­si­ums Ecken­tal, da hier der Land­kreis als Sach­auf­wands­trä­ger finanziert.

Pro­jekt Glas­fa­ser für Bildung

Das Rat­haus von Ecken­tal und die Grund­schu­len in Brand, Ecken­haid, Eschen­au und Forth sowie die Mit­tel­schu­le und das Gym­na­si­um erhal­ten eben­so wie das Rat­haus einen Glasfaser-Anschluss.

Im Zuge des För­der­pro­gramms zum The­ma Glas­fa­ser und der WLAN-Richt­li­nie des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Finan­zen und der Hei­mat stell­te der Markt Ecken­tal zügig im Juni 2020 einen För­der­an­trag, der eine För­de­rung für die Glas­fa­ser­an­schlüs­se von bis zu 80% der Kosten ermöglicht!

Die Aus­schrei­bung für das Pro­jekt hat die Tele­kom gewon­nen. Die­se ver­legt bis Ende April in Ecken­tal rund 4,5 Kilo­me­ter Glas­fa­ser und stellt fünf neue Netz­ver­tei­ler auf. Ab Juni die­ses Jah­res sol­len die Anschlüs­se nutz­bar sein. Dann sind in den Schu­len und im Rat­haus Inter­net-Anschlüs­se mit bis zu 1 Giga­bit pro Sekun­de möglich.

„Wir schaf­fen mit den Glas­fa­ser-Anschlüs­sen die Vor­aus­set­zung für die Digi­ta­li­sie­rung unse­rer Schu­len, so Ilse Döl­le, Erste Bür­ger­mei­ste­rin Markt Ecken­tal: „Ich freue mich, dass wir mit Tele­kom einen star­ken Part­ner gefun­den haben, der die­ses wich­ti­ge Pro­jekt auch wirk­lich zeit­nah für uns umsetzt.“

„Die Anbin­dun­gen von Schu­len mit Glas­fa­ser besitzt bei uns Prio­ri­tät“, sagt Andre­as Zapf, Mana­ger Breit­band­aus­bau Deut­sche Tele­kom Tech­nik. „Wir wis­sen wie kri­tisch das The­ma Glas­fa­ser-Anbin­dung von Schu­len ist und wer­den das Bau­vor­ha­ben des­halb rasch vorantreiben.“

Ermög­licht wird der Aus­bau durch ein Pro­gramm des Frei­staats Bay­ern zur För­de­rung von Glas­fa­ser­an­schlüs­sen und WLAN für öffent­li­che Schulen.

Im Ein­zel­nen belau­fen sich die Kosten wie folgt:

Rat­haus:

  • Aus­bau­ko­sten: 59.774,64 Euro
  • Zuwen­dung des Frei­staats: 47.819,00 Euro
  • Eigen­an­teil M. E.: 11.955,64 Euro

Schu­len:

  • Grund­schu­le Brand
  • Grund­schu­le Eckenhaid
  • Grund­schu­le Eschenau
  • Grund­schu­le Forth
  • Mit­tel­schu­le Eckental
  • Aus­bau­ko­sten: 280.248,79 Euro
  • Zuwen­dung des Frei­staats: 182.920,00 Euro
  • Eigen­an­teil M. E.: 97.328,79 Euro

Zeit­gleich wur­de die Aus­schrei­bung des Gym­na­si­um Ecken­tal durch den Markt Ecken­tal ver­an­lasst. Die­se Maß­nah­me wird durch das Land­rats­amt Erlan­gen Höchstadt finan­ziert und wird zeit­gleich ausgeführt.

Wei­ter­hin befin­det sich der Markt Ecken­tal in der Mark­ter­kun­dung in einem wei­te­ren För­der­ver­fah­ren zur Ver­sor­gung von pri­va­ten Haus­hal­ten und gewerb­li­chen Anwe­sen. Hier wer­den Erschlie­ßungs­ge­bie­te fest­ge­legt, die bis­lang noch nicht zuver­läs­sig mit 100 Mbit/​s im Down­load­be­reich (Pri­vat­an­schlüs­se) bzw. 200 Mbit/​s sym­me­trisch (Gewer­be­an­schlüs­se) aus­ge­baut sind oder in den kom­men­den drei Jah­ren von pri­va­ten Inve­sto­ren ver­füg­bar gemacht wer­den (Auf­greif­schwel­len).

Hier­zu hal­ten wir Sie auf dem Laufenden.

Im Rah­men die­ses Pro­gramms hat die Tele­kom in Bay­ern bereits über 800 Schu­len erfolg­reich ans Netz angeschlossen.