Der Markt Ecken­tal radelt für ein gutes Klima!

radeln-symbolbild

Kli­ma-Bünd­nis-Kam­pa­gne STADTRADELN 

Weni­ger Ver­kehrs­be­la­stung, weni­ger Abga­se, weni­ger Lärm, wün­schen wir uns das nicht alle? Das The­ma Kli­ma­schutz ist aktu­ell in aller Mun­de. Doch vie­le fra­gen sich, was sie als ein­zel­ner Bür­ger tun kön­nen. Ein Anfang wäre, öfter das Auto ste­hen zu las­sen und sich statt­des­sen aufs Fahr­rad zu schwin­gen. Des­halb macht der Markt Ecken­tal bei der deutsch­land­wei­ten Akti­on STADT­RA­DELN mit, bei der vom 08. bis 28. Mai mög­lichst vie­le Rad­ki­lo­me­ter gesam­melt wer­den sol­len um dadurch so viel CO2 wie mög­lich zu vermeiden.

Das Ziel von STADT­RA­DELN ist es, einer­seits Spaß am Fahr­rad fah­ren zu ver­mit­teln aber vor allem auch vie­le Men­schen für das Umstei­gen auf das Fahr­rad im All­tag zu gewin­nen und dadurch einen Bei­trag zum Kli­ma­schutz zu lei­sten. Posi­ti­ver Neben­ef­fekt für jeden Ein­zel­nen: Die Teil­neh­mer tun etwas für ihre Gesund­heit, trai­nie­ren ihre Fit­ness, kön­nen ihre Umge­bung mit dem Fahr­rad ganz neu ken­nen­ler­nen und viel­leicht sogar noch etwas gewin­nen. Umrahmt wird das Pro­jekt STADT­RA­DELN von ver­schie­den­sten Aktio­nen wäh­rend des gesam­ten Zeitraums.

Und so funk­tio­niert es: In dem fest­ge­leg­ten drei­wö­chi­gen Zeit­raum vom 08. bis 28. Mai sol­len mög­lichst vie­le Kilo­me­ter mit dem Fahr­rad zurück­ge­legt wer­den. Mit­ma­chen kön­nen alle, die in Ecken­tal leben, arbei­ten, einem Ver­ein ange­hö­ren oder eine Schu­le besu­chen. Die Teil­nah­me ist kosten­los, wer mit­ma­chen möch­te, muss sich ledig­lich unter stadt​ra​deln​.de/​e​c​k​e​n​tal regi­strie­ren und einem Team bei­tre­ten. Jeder Kilo­me­ter, der wäh­rend der drei­wö­chi­gen Akti­ons­zeit mit dem Fahr­rad zurück­ge­legt wird, kann online unter Stadt​ra​deln​.de ein­ge­tra­gen oder direkt über die STADT­RA­DELN-App getrackt wer­den. Wer kei­nen Inter­net­zu­gang hat, kann zu den Rat­haus-Öff­nungs­zei­ten an der Pfor­te Radlun­ter­la­gen abho­len und am Ende des Akti­ons­zeit­rau­mes wie­der abge­ben. Kli­ma­schutz endet an kei­ner Stadt- oder Lan­des­gren­ze – es zäh­len also alle Kilo­me­ter, egal wo sie gera­delt wurden.

Beim STADT­RA­DELN tre­ten die Ecken­ta­ler Bür­ger und Bür­ge­rin­nen in einem deutsch­land­wei­ten Wett­be­werb stell­ver­tre­tend für den Markt Ecken­tal gegen ande­re Kom­mu­nen und Städ­te an und kön­nen sich auch mit den Nach­bar­ge­mein­den im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt mes­sen. Für alle, die für den Markt Ecken­tal radeln, gibt es einen klei­nen zusätz­li­chen Wett­be­werb: Jeder Radeln­de tritt einem Team bei – die­ses kann aus einer Schul­klas­se, einer Abtei­lung eines Sport­ver­eins bzw. dem gan­zen Ver­ein, einer Fir­ma oder ähn­li­chem bestehen. Für alle, die nicht am Team­wett­be­werb teil­neh­men wol­len, gibt es das „offe­ne Team Ecken­tal“. Am Ende erhal­ten die beste Schul­klas­se, der beste Ver­ein und die beste Fir­ma (bzw. jeweils die ange­mel­de­ten Abtei­lun­gen) einen Preis – dabei zählt die durch­schnitt­li­che Kilo­me­ter­an­zahl pro Team­mit­glied (also Gesamt­ki­lo­me­ter geteilt durch Teil­neh­mer­zahl). Zusätz­lich wer­den tol­le Prei­se für die flei­ßig­sten Rad­ler oder Rad­le­rin­nen in den Kate­go­rien Kin­der (bis 12 Jah­re), Jugend­li­che (13–18 Jah­re) Erwach­se­ne (ab 18 Jah­ren) und Senio­ren (ab 65 Jah­ren) verliehen.

Wäh­rend des Kam­pa­gnen­zeit­raums bie­tet der Markt Ecken­tal allen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Mel­de­platt­form RADar! an. Mit die­sem Tool haben Radeln­de die Mög­lich­keit, via Inter­net oder über die STADT­RA­DELN-App die Kom­mu­nal­ver­wal­tung auf stö­ren­de und gefähr­li­che Stel­len im Rad­we­ge­ver­lauf auf­merk­sam zu machen. So trägt das Pro­jekt STADT­RA­DELN gleich­zei­tig zur Ver­bes­se­rung der Infra­struk­tur in Ecken­tal bei.

Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le hofft auf eine rege Teil­nah­me vie­ler Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, Ver­eins­ab­tei­lun­gen, Fir­men sowie Schul­klas­sen beim STADT­RA­DELN, um dadurch aktiv ein Zei­chen für mehr Kli­ma­schutz und mehr Rad­ver­kehrs­för­de­rung zu setzen.

Anmel­den kön­nen sich Inter­es­sier­te schon jetzt unter www.stadt​ra​deln​.de/​e​c​k​e​n​tal.
Bei Rück­fra­gen wen­den Sie sich bit­te an Pau­li­na Roß­bach (09126/ 903 275 oder paulina.​rossbach@​eckental.​de)