Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 8.04.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Auf Whis­key­do­sen aus

BAM­BERG. Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 17:15 Uhr ent­wen­de­ten ein 25-Jäh­ri­ger und ein 39-Jäh­ri­ger in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft in der Forch­hei­mer Stra­ße jeweils zwei Dosen Whis­key im Wert von ins­ge­samt 12 Euro.

Hohe Kos­me­tik­ko­sten

BAM­BERG. Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 14:45 Uhr steck­te eine 25-Jäh­ri­ge in einem Dro­ge­rie­markt Kos­me­tik­ar­ti­kel, die sie in einem Ein­kaufs­korb hat­te, in ihre Hand­ta­sche. Im Anschluss woll­te sie den Laden ver­las­sen ohne die Arti­kel zu bezah­len. Am Aus­gang wur­de sie von einem Ange­stell­ten ange­hal­ten. Die Kos­me­tik­ar­ti­kel hat­ten einen Wert von ca. 75 Euro.

Clio über­se­hen

BAM­BERG. Mitt­woch­nach­mit­tag gegen 14:00 Uhr befuhr ein 65-Jäh­ri­ger Audi-Fah­rer die Armee­stra­ße und woll­te nach links in das TÜV-Gelän­de abbie­gen. Dabei über­sah er einen ent­ge­gen­kom­men­den 38-Jäh­ri­gen Renault-Fah­rer und es kam zum Zusam­men­stoß. An dem Audi wur­de die Motor­hau­be und Stoß­stan­ge beschä­digt, der Renault, an wel­chem die kom­plet­te lin­ke Fahr­zeug­sei­te beschä­digt wur­de, erlitt wirt­schaft­li­chen Total­scha­den. Der Gesamtsach­scha­den an den Fahr­zeu­gen beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. Der 38-Jäh­ri­ge erlitt durch den Auf­prall Schmer­zen in der Schul­ter und muss­te sich im Kli­ni­kum Bam­berg behan­deln las­sen. Sein Bei­fah­rer und der Unfall­ver­ur­sa­cher blie­ben unverletzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Mit dem Fahr­rad gestürzt

BUR­GE­BRACH. Zu einem Sturz mit einem Pedel­ec kam es am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Dr.-Albert-Zölch-Straße. Die 18-jäh­ri­ge Rad­le­rin, die kei­nen Helm trug, zog sich leich­te Ver­let­zun­gen am Kopf zu und muss­te mit dem Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum gebracht werden.

Ein­mün­dung verpasst

SAM­BACH. Sach­scha­den in Höhe von ins­ge­samt ca. 2.000 Euro ent­stand am Mitt­woch­abend, gegen 18 Uhr bei einem Ver­kehrs­un­fall. Ein 25-jäh­ri­ger Audi-Fah­rer ver­pass­te die Ein­mün­dung zur Sei­ten­stra­ße, in die er eigent­lich ein­bie­gen woll­te. Dar­auf­hin stopp­te er sein Fahr­zeug und fuhr rück­wärts zur Ein­mün­dung zurück. Dabei kam es zu einem Zusam­men­stoß mit einem BMW, wel­cher eben­falls nach rechts abbie­gen woll­te. Die bei­den Fahr­zeug­füh­rer blie­ben unverletzt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

E‑Scooter ohne gül­ti­ge Versicherung

Hirschaid. Mit abge­lau­fe­ner Ver­si­che­rungs­pla­ket­te an sei­nem E‑Scooter wur­de am Mitt­woch­nach­mit­tag ein 31jähriger, in der Orts­mit­te fah­rend, durch eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei ange­trof­fen. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt und der Scoo­ter­pi­lot wegen Ver­stoß gegen das Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz angezeigt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Nach Streit Pkw verkratzt

BAY­REUTH. Nach­dem am Mitt­woch­vor­mit­tag ein Unbe­kann­ter zunächst mit ihr gestrit­ten hat­te, ver­kratz­te die­ser ver­mut­lich noch den Pkw der Frau. Ihr ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 2000 Euro.

Kurz nach 10 Uhr geriet eine 73-Jäh­ri­ge vor einer Apo­the­ke in der Leu­sch­ner­stra­ße mit einem bis­lang unbe­kann­ten Mann wegen eines Park­plat­zes in Streit. Nach­dem sie ihren brau­nen BMW für ca. 15 Minu­ten dort geparkt hat­te, stell­te sie bei Rück­kehr zum Fahr­zeug fest, dass die Bei­fah­rer­tü­re und der hin­te­re rech­te Kot­flü­gel frisch ver­kratzt waren. Ermitt­lun­gen wegen Sach­be­schä­di­gun­gen wur­den eingeleitet.

Zeu­gen, wel­che den Streit mög­li­cher­wei­se beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich unter Tel.: 0921/506‑2130 bei der PI Bay­reuth-Stadt zu melden.

Dro­gen­test ver­sucht zu manipulieren

BAY­REUTH. Unter Dro­gen­ein­fluss war am Mitt­woch­nach­mit­tag ein Auto­fah­rer im Stadt­ge­biet unter­wegs. Beam­te der Ope­ra­ti­ven Ergän­zungs­dien­ste Bay­reuth kon­trol­lier­ten den Mann. Hier­bei ver­such­te er den Dro­gen­test zu mani­pu­lie­ren. Die Wei­ter­fahrt war für ihn beendet.

Gegen 17.30 Uhr erfolg­te die Kon­trol­le des 21-Jäh­ri­gen. Der Mann zeig­te deut­li­che Anzei­chen von Dro­gen­kon­sum. Einen Dro­gen­schnell­test ver­such­te er zu mani­pu­lie­ren, so dass eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net wer­den muss­te. Den Mann erwar­tet ein Buß­geld­ver­fah­ren mit einem emp­find­li­chen Buß­geld und einem Fahrverbot.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Jun­ge Ladendiebe

EBER­MANN­STADT. Am Mitt­woch­abend wur­de eine 14-Jäh­ri­ge in einem Dro­ge­rie­markt beim Laden­dieb­stahl erwischt. Die Poli­zi­sten fan­den bei der jun­gen Dame wei­te­res Diebesgut.

Gegen 19.30 Uhr schlug die elek­tro­ni­sche Dieb­stahls­si­che­rung eines Dro­ge­rie­mark­tes im Mark­gra­fen­weg an, als die 14-Jäh­ri­ge zusam­men mit ihrer 13-jäh­ri­gen Beglei­te­rin das Geschäft ver­las­sen woll­te. Der Grund hier­für war schnell gefun­den. Die Jugend­li­che hat­te diver­se Kos­me­tik­ar­ti­kel im Wert von 5 Euro geklaut. Poli­zi­sten aus Eber­mann­stadt fan­den in der Hand­ta­sche der Die­bin wei­te­re Kos­me­tik­ar­ti­kel. Die bei­den Mäd­chen räum­ten letzt­end­lich ein, dass sie die­se bereits am Nach­mit­tag in Erlan­gen eben­falls aus einer Dro­ge­rie gestoh­len hat­ten. Die Beam­ten stell­ten das Die­bes­gut im Wert von 30 Euro sicher. Die bei­den Damen wur­den ihren Eltern übergeben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Regen­rin­ne angefahren

Am Mitt­woch­mit­tag beob­ach­te­te eine Zeu­gin in der Hör­nig­gas­se in Schwür­bitz einen Daim­ler-Lkw beim Ran­gie­ren, da die­ser nicht um die Kur­ve kam. Weni­ge Zeit spä­ter bemerk­te sie einen Scha­den an der Regen­rin­ne eines dor­ti­gen Anwe­sens und teil­te dies der Eigen­tü­me­rin mit. Das Kenn­zei­chen des Unfall­ver­ur­sa­chers ist bekannt. Die Fah­rer­er­mitt­lun­gen lau­fen. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Ein­bruch in Gar­ten­hüt­te des Kindergartens

LICH­TEN­FELS. Ver­mut­lich in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch ver­schaff­te sich ein unbe­kann­ter Täter durch ein Fen­ster Zutritt in eine Gar­ten­hüt­te auf dem Grund­stück des Kin­der­gar­tens in der Kon­rad-Ade­nau­er-Stra­ße. Ob ein Ent­wen­dungs­scha­den ent­stan­den ist, konn­te zum Zeit­punkt der Spu­ren­si­che­rung noch nicht fest­ge­stellt wer­den. Der Sach­scha­den an der Glas­schei­be des Fen­sters wird mit ca. 250 Euro beziffert.

Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tel.-Nr. 09571/9520–0 entgegen!

Unbe­kann­ter ent­wen­det Leitbake

LICH­TEN­FELS. Im Tat­zeit­raum von Diens­tag, 17:00 Uhr, bis Mitt­woch, 07:00 Uhr, ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter eine Leit­ba­ke mit Nis­sen­leuch­te aus einer Bau­stel­le auf der Franz-Josef-Strauß-Brücke.

Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt ca. 150 Euro.

Zeu­gen­hin­wei­se tei­len Sie bit­te hie­si­ger Poli­zei­in­spek­ti­on unter der Tel.-Nr. 09571/9520–0 mit.