Ker­s­bach: Oster­ha­se in brand­hei­ßer Mission

Die Vorsitzende Carina Schneider überreicht dem Gewinner Elias Fröße den Preis / Foto: FF Kersbach

Die Vor­sit­zen­de Cari­na Schnei­der über­reicht dem Gewin­ner Eli­as Frö­ße den Preis / Foto: FF Kersbach

Bei Face­book, Insta­gram und mit Hand­fly­ern rief die Feu­er­wehr Ker­s­bach eine Woche vor Ostern zu einem Mal­wett­be­werb auf. “Oster­ha­se in brand­hei­ßer Mis­si­on” war das Mot­to, zu dem Kin­der aus Ker­s­bach ein pas­sen­des Bild malen durf­ten. Eine stol­ze Anzahl von fast 30 krea­ti­ven Bil­dern flat­ter­ten im lau­fe der sie­ben Tage im Brief­ka­sten am Gerä­te­haus ein. “Die Gewin­ner fest­zu­le­gen fiel uns bei der gro­ßen Aus­wahl wirk­lich schwer, jeder hat­te sich gro­ße Mühe gege­ben und den Oster­ha­sen per­fekt in Sze­ne gesetzt” so Schnei­der, Vor­sit­zen­de der Feu­er­wehr Ker­s­bach. Nach lan­gem hin und her, stan­den die Gewin­ner dann fest.

Das Sie­ger­bild mal­te der 11-jäh­ri­ge Eli­as Frö­ße. Eine Oster­ha­sen­feu­er­wehr die das Oster­feu­er, vor den Augen des Pfar­rers lösch­te. Schnei­der lacht “Eine ech­te Rebel­len-Feu­er­wehr”. Der zwei­te Platz ging an Bene­dik­te Klupp-Tay­lor. Er mal­te ein Bild mit Oster­ha­sen, wel­cher aus dem Hydran­ten kein Was­ser hol­te, son­dern Oster­ei­er. Auch der gera­de ein­mal 4‑jährige Mat­thi­as Meindl, hat sich gro­ße Mühe gege­ben bei sei­nem Oster­ha­sen­bild und dem Feu­er­wehr­au­to wel­ches er bekleb­te, dafür gab es den drit­ten Platz.

Drei gro­ße Feu­er­wehr-Oster­ne­ster, sind am Oster­sonn­tag an die jewei­li­gen Gewin­ner aus­ge­fah­ren wor­den und alle Teil­neh­mer haben einen extra gro­ßen Oster­ha­sen vor die Tür gelegt bekom­men. Alle Bil­der sind so krea­tiv, dass die­se in den Fen­stern des Feu­er­wehr­hau­ses zu bewun­dern sind.

Eine rund­um gelun­ge­ne Akti­on, wel­che die Kin­der im Lock­down zumin­dest für einen kur­zen Moment, die Zeit etwas ver­trei­ben lies.