bfz Bam­berg: Ser­vice­stel­le Con­ci­lia bie­tet kosten­lo­se Online-Work­shops an

Symbolbild Videokonferenz

Für alle Frau­en, die beruf­lich durch­star­ten wol­len, bie­tet die Ser­vice­stel­le Con­ci­lia ihre belieb­te 2‑teilige kosten­lo­se* Online-Work­shoprei­he an:

Im Beruf rich­tig kom­mu­ni­zie­ren und Posi­ti­on beziehen

  • Jeweils von 17:00 bis 20:00 Uhr inkl. Pau­sen & akti­ven Übun­gen über die Platt­form „Zoom“.
  • Refe­ren­tin: Mar­ti­na Tho­mas www​.steps​coa​ching​.de

Ken­nen Sie auch das Gefühl, im Nach­hin­ein immer die besten und schlag­fer­tig­sten Argu­men­te zu haben, nur in der Gesprächs­si­tua­ti­on eben nicht? Oder wun­dern Sie sich hin und wie­der, war­um es man­chen Men­schen so leicht­fällt, Gesprä­che zu füh­ren und ihre Mei­nung rich­tig zu platz­ie­ren? Oder ken­nen Sie das Gefühl, sich in beruf­li­chen Situa­tio­nen nicht rich­tig abgren­zen zu können?

Wie Sie typ­ge­recht kom­mu­ni­zie­ren – gera­de in beruf­li­chen Stress­si­tua­tio­nen – wie Sie auf Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen oder Kon­flikt­si­tua­tio­nen gelas­sen und ziel­ge­rich­tet reagie­ren kön­nen, Ihren Stand­punkt ver­tre­ten und Ihre Bot­schaf­ten rich­tig platz­ie­ren, erfah­ren die Teil­neh­me­rin­nen in die­sem 2‑teiligen Online-Workshop.

Teil 1: Mei­ne Per­sön­lich­keit – mein Kommunikationsstil

Diens­tag, 20.04.2021 von 17:00 – 20:00 Uhr

  • Was Selbst­wert, Selbst­be­wusst­sein und Selbst­ver­trau­en mit Kom­mu­ni­ka­ti­on zu tun haben

Teil 2: Gesprä­che füh­ren – typgerecht

Diens­tag, 27.04.2021 von 17:00 – 20:00 Uhr

  • Gesprä­che füh­ren – Kör­per­spra­che, wert­schät­zen­der Kommunikationsstil
  • Kon­flikt­ge­sprä­che führen
  • Gelas­sen blei­ben in stres­si­gen Gesprächssituationen

Bit­te mel­den Sie sich zu den Work­shops per Mail oder tele­fo­nisch an bei:

  • Tan­ja Hof­mann – tanja.​hofmann@​bfz.​de – 0951 93224 46
  • Mari­on Wat­son – marion.​watson@​bfz.​de – 0951 93224 634

Auch für Fra­gen sowie Ein­zel­coa­chings zu beruf­li­chen The­men ste­hen wir ger­ne zur Verfügung.

* Die Ange­bo­te wer­den geför­dert durch den Euro­päi­schen Sozi­al­fonds und die Baye­ri­sche Regie­rung. Die Teil­nah­me ist daher kosten­los. Teil­nah­me­vor­aus­set­zun­gen sind Wohn­sitz in Ober­fran­ken, ein kur­zes Erst­ge­spräch und das Aus­fül­len eines Fra­ge­bo­gens, der per Post zuge­schickt wer­den kann.