Bay­reu­ther Stadt­kir­che fei­ert Ostern ana­log, digi­tal und hybrid

Die Fei­er­ta­ge um Kar­frei­tag und Ostern in der Stadtkirchengemeinde

In der Stadt­kir­chen­ge­mein­de fin­den mit den bereits erprob­ten, anspruchs­vol­len Sicher­heits­kon­zep­ten in der Kar­wo­che und an den Oster­ta­gen Got­tes­dien­ste statt. Den Auf­takt macht der Got­tes­dienst am Grün­don­ners­tag um 19 Uhr, der mit Abend­mahl gefei­ert wird. Pfar­rer Mar­tin Gun­der­mann hebt her­vor, dass die Beich­te als Teil des Got­tes­dien­stes wich­tig ist, damit eige­ne Schuld gese­hen und vor Gott bekannt wird. Am Kar­frei­tag hält um 10:00 Uhr Dekan Jür­gen Hacker den Abend­mahls­got­tes­dienst in der Stadt­kir­che und um 15:00 Uhr den Got­tes­dienst zur Ster­be­stun­de Jesu Pfr. Dr. Car­sten Brall in der Spi­tal­kir­che. Am Kar­sams­tag fin­det unter dem Titel „Die Höl­len­fahrt Chri­sti“ – „… hin­ab­ge­stie­gen in das Reich des Todes“ die Orgel­an­dacht ORGEL UM 12 mit KMD Micha­el Dorn und Dekan Hacker in der Stadt­kir­che Bay­reuth statt. Die Oster­nacht wird um 5:30 Uhr in der Stadt­kir­che gefei­ert und ab 7:30 Uhr steht der Online-Esel-Stups-Got­tes­dienst mit Pfr. Mar­tin Gun­der­mann und Team unter dem Titel „Esel-Stups und das Geheim­nis des Ostereis“auf der Home­page der Stadt­kir­che. Der Fest­got­tes­dienst mit Abend­mahl mit Regio­nal­bi­schö­fin Dr. Doro­thea Grei­ner fin­det um 10 Uhr in der Stadt­kir­che statt. Am Oster­mon­tag ist um 10:00 Uhr ein fami­li­en­freund­li­cher Got­tes­dienst mit Pfr. Mar­tin Gun­der­mann und Team und um 11:15 Uhr ein Pre­digt­got­tes­dienst mit Abend­mahl mit Pfr. Dr. Car­sten Brall Spi­tal­kir­che Bayreuth.

Dar­über hin­aus fin­det ein umfang­rei­cher Teil des got­tes­dienst­li­chen Lebens digi­tal statt. Die Got­tes­dien­ste zwi­schen Kar­frei­tag und Oster­sonn­tag in der Stadt­kir­che wer­den gestreamt und sind über die Home­page abruf­bar (www​.Stadt​kir​che​-Bay​reuth​.de). Außer­dem legt die Gemein­de gro­ßen Wert auf eine beson­de­re kir­chen­mu­si­ka­li­sche Aus­ge­stal­tung, die unter Ein­hal­tung der stren­gen Sicher­heits­re­geln mög­lich ist. Am Kar­frei­tag singt um 10 Uhr Kir­sten Obel­gön­ner (Alt) und um 15 Uhr spielt Chri­stia­ne Leib­brand-Kügerl an der Har­fe im Got­tes­dienst. Der Fest­got­tes­dienst am Oster­sonn­tag um 10 Uhr wird aus­ge­stal­tet von Phil­ipp Fischer (Tenor) und Ange­li­ka Feil­ner (Trom­pe­te), wech­selnd beglei­ten KMD Micha­el Dorn und Kan­tor im Pra­xis­jahr Valerij Bukreev die Got­tes­dien­ste. Auch für die wach­sen­de Netz­ge­mein­de wird in der Kar­wo­che ein neu­es For­mat ange­bo­ten. Unter #Orte­Der­Pas­si­on sind auf den Sei­ten der Gemein­de bei Face­book und Insta­gram täg­lich neue Kurz­vi­de­os von ver­schie­de­nen Orten im Stadt­zen­trum zu fin­den, die von heu­ti­gem Leid mit­ten unter uns erzäh­len. Stadt­kir­chen­pfar­rer Dr. Car­sten Brall betont: „Wir haben sorg­fäl­tig geprüft, wel­che Ange­bo­te wir ana­log, digi­tal und hybrid machen kön­nen. Unser aus­ge­klü­gel­tes Sicher­heits­kon­zept hat sich im letz­ten Jahr und gera­de in der Weih­nachts­zeit bewährt. Die Fei­er­ta­ge um Kar­frei­tag und Ostern sind mit ihrer Bot­schaft vom Leid und sei­ner Über­win­dung gera­de in die­ser Zeit so zen­tral, dass wir sie in aller Vor­sicht und zugleich in ihrer gan­zen Tie­fe gemein­sam fei­ern möchten.“