Bay­reuth: Drit­tes Impf­zen­trum am Stadt­bad Mal­te­ser Wai­schen­feld legen am 9. April los

BAY­REUTH – Für Stadt und Land­kreis Bay­reuth wird es künf­tig ein drit­tes Impf­zen­trum geben. Bekannt­lich befin­det sich in der Turn­hal­le am Bay­reu­ther Stadt­bad schon seit län­ge­rer Zeit ein fer­tig ein­ge­rich­te­tes Impf­zen­trum – am Frei­tag, 9. April, wird es dort mit den Imp­fun­gen los­ge­hen. Für die Abläu­fe vor Ort zeich­nen sich die Mal­te­ser Wai­schen­feld als Betrei­ber ver­ant­wort­lich. Dabei sieht der Plan zunächst ein­mal vor, das Impf­zen­trum an drei April-Wochen­en­den lau­fen zu las­sen. Die für die näch­sten Wochen ange­kün­dig­ten Impf­stoff­lie­fe­run­gen erlau­ben die Eröff­nung eines drit­ten Impf­zen­trums, wäh­rend par­al­lel auch die Haus­ärz­te mehr und mehr in den Impf­pro­zess inte­griert werden.

Jeweils frei­tags (13.45 bis 20.15 Uhr), sams­tags (13.45 bis 20.15 Uhr) und sonn­tags (11.15 bis 17.45 Uhr) wird das Impf­zen­trum in Betrieb sein. Die Ver­ant­wort­li­chen pla­nen mit täg­lich 204 Imp­fun­gen, die vor Ort ver­ab­reicht wer­den kön­nen. Die­se täg­li­che Impf­ka­pa­zi­tät ent­spricht damit der des Impf­zen­trums an der Sana-Kli­nik in Pegnitz.

Die Anmel­dung für das Impf­zen­trum am Stadt­bad läuft so, wie es Bür­ge­rin­nen und Bür­ger aus Bay­reuth Stadt und Land bereits im Zusam­men­hang mit den bis­her bestehen­den Impf­zen­tren (Johan­nes-Kep­ler Real­schu­le Bay­reuth und Sana-Kli­nik Peg­nitz) ken­nen. Es wird dar­um gebe­ten, dass sich Impf­wil­li­ge vor­ran­gig online über www​.impf​zen​tren​.bay​ern regi­strie­ren. Alter­na­tiv besteht die Mög­lich­keit, über die Impf­hot­line (0921 782700 – mon­tags bis frei­tags von 8 bis 13.30 Uhr) einen Ter­min zu ver­ein­ba­ren. Hier steht jetzt an besag­ten drei April-Wochen­en­den auch die Turn­hal­le am Stadt­bad als Aus­wahl­mög­lich­keit zur Verfügung.

Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger: „Bereits Ende 2020 haben wir in einer Rekord­zeit gemein­sam mit dem Land­kreis Bay­reuth die Stadt­bad­turn­hal­len zu einem Impf­zen­tren umge­rü­stet. Ich bin froh, dass wir – Stadt und Land – von Anfang an die­ses drit­te Impf­zen­trum in unse­re Pla­nun­gen ein­be­zo­gen haben, sodass es dort jetzt kurz­fri­stig und end­lich mit dem Imp­fen los­ge­hen kann.“

Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann: „Mit dem drit­ten Impf­zen­trum wer­den wir das Impf­tem­po wei­ter stei­gern – und das ist in der jet­zi­gen Pha­se das Aller­wich­tig­ste. Wir gehen hier einen wich­ti­gen Schritt im Kampf gegen die Coro­na-Pan­de­mie. Mit den Mal­te­sern haben wir ech­te Fach­leu­te an unse­rer Sei­te, die sich schon im Zusam­men­hang mit den mobi­len Impf­teams als sehr ver­läss­li­cher Part­ner erwie­sen haben. So dür­fen wir hoff­nungs­froh auf die näch­sten Wochen blicken!“