Ein­satz der Feu­er­wehr Bubenreuth

fehlalarm

31.03.2021 / 20:25 Uhr – Ein­satz Nr. 23/21 – B1 – unkla­re Rauch­ent­wick­lung im Frei­en – Ein­satz für das HLF1 und den KdoW

Die Leit­stel­le Nürn­berg alar­mier­te am 31.03.2021 um 20:25 Uhr die Ein­satz­kräf­te der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Buben­reuth zu einer unkla­ren Rauch­ent­wick­lung in die Schön­ba­cher Stra­ße. Da der im Dienst befind­li­che First Respon­der durch einen Zug­füh­rer der Wehr besetzt war und sich nur eine Stra­ße wei­ter befand, wur­de die Ein­satz­stel­le von ihm direkt ange­fah­ren. Vor Ort wur­de der Mit­tei­ler ange­trof­fen, wel­cher berich­te­te, dass sich dich­te Rauch­schwa­den und Brand­ge­ruch über die Schön­ba­cher­stra­ße leg­ten. Umge­hend wur­de die Schön­ba­cher Stra­ße kon­trol­liert. In der Zwi­schen­zeit waren auch der Kom­man­dant der Wehr und das erste HLF an der Ein­satz­stel­le ein­ge­trof­fen. Durch die Wehr­lei­tung wur­de das wei­te­re Vor­ge­hen abge­stimmt. Mit dem Kom­man­do­wa­gen wur­den wei­te­re Stra­ßen­zü­ge wie die Eli­as-Placht-Stra­ße und Damasch­ke­stra­ße kon­trol­liert und das HLF1 über­nahm die Ket­teler­stra­ße sowie die Fran­ken­stra­ße. Bei­de Fahr­zeu­ge konn­ten kei­ne Fest­stel­lun­gen machen, somit konn­ten die Ein­satz­kräf­te nach ca. 30 Minu­ten wie­der in das Gerä­te­haus ein­rücken und die Ein­satz­be­reit­schaft herstellen.