Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 29.03.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und Land, Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Fahr­rad­dieb­stahl mit Folgen

Höchstadt: Am Sonn­tag­abend gegen 21.00 Uhr wur­de ein 15jähriger im Engels­gar­ten mit sei­nem Fahr­rad einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Er ver­strick­te sich sofort in Wider­sprü­che so dass er zur Klä­rung der Eigen­tums­ver­hält­nis­se mit zur Dienst­stel­le der PI Höchstadt genom­men wur­de. Hier erklär­te er auch, das Fahr­rad ent­wen­det zu haben. Bei einer kör­per­li­chen Nach­schau konn­ten bei den jun­gen Mann dann noch ca. 5 Gramm Mari­hua­na auf­ge­fun­den wer­den. Nach­dem er zudem äußer­te, eine grö­ße­re Men­ge Mari­hua­na zuhau­se zu haben und sich mit einer Nach­schau ein­ver­stan­den erklär­te, wur­de die Woh­nung nach Rück­spra­che mit der Staats­an­walt­schaft durch­sucht. Im Bade­zim­mer wur­den dann wei­te­re ca. 75 Gramm Mari­hua­na sichergestellt.

Wäh­rend der Woh­nungs­durch­su­chung fühl­te sich ein 24jähriger Nach­bar offen­sicht­lich vom „Lärm“ gestört und poch­te mehr­fach gegen die Wand. Als die Beam­ten bei ihm klin­gel­ten kam ihnen star­ker Mari­hua­nage­ruch ent­ge­gen. In die­ser Woh­nung wur­den etwa 27 Gramm Mari­hua­na auf­ge­fun­den und sichergestellt.

Bei­de Män­ner müs­sen sich nun wegen Ver­sto­ßes gegen das BtMG, der jun­ge Mann zudem wegen Fahr­rad­dieb­stahls verantworten.