Bericht zum Ein­satz VU A73 aus Sicht der FF Bubenreuth

Einsatz VU A73. Fto: FW Bubenreuth
Einsatz VU A73. Foto: FW Bubenreuth

29.03.2021 / 15:53 Uhr – Ein­satz Nr. 22/21 – Ver­kehrs­un­fall A73 / eCall – ohne Sprach­er­wi­de­rung – Ein­satz für das HLF2

Die Leit­stel­le Nürn­berg alar­mier­te am 29.03.2021 um 15:53 Uhr die Feu­er­weh­ren der Gemein­den Bai­ers­dorf, Buben­reuth, Möh­ren­dorf, Klein­see­bach und Wel­ler­stadt zu einem Ver­kehrs­un­fall auf die A73. Zwi­schen der Anschluß­stel­le Möh­ren­dorf und Bai­ers­dorf Nord habe sich ein Unfall ereig­net. Das eCall System eines Fahr­zeugs hat­te aus­ge­löst und es konn­te kein Kon­takt zum Fahr­zeug­len­ker her­ge­stellt wer­den. Die Feu­er­wehr Buben­reuth rück­te mit dem HLF2 auf die Auto­bahn aus und das HLF1 ging auf Höhe der Anschluß­stel­le Möh­ren­dorf in Bereit­stel­lung. Nach Erkun­dung durch den Grup­pen­füh­rer des ersten Fahr­zeu­ges der Buben­reu­ther Wehr, war kein Ein­grei­fen erfor­der­lich und die Ein­satz­kräf­te aus Buben­reuth wur­den durch den Ein­satz­lei­ter aus dem Ein­satz ent­las­sen und konn­ten in das Gerä­te­haus einrücken.