HC Erlan­gen emp­fängt die “Ber­gi­schen Löwen”

Symbolbild Handball

Mit zwei Sie­gen im Rücken emp­fängt der HC Erlan­gen am heu­ti­gen Sams­tag den Ber­gi­schen HC. Anwurf in der ARE­NA NÜRN­BER­GER Ver­si­che­rung ist um 20:30 Uhr. Bereits ab 19:30 Uhr ver­sorgt Hal­len­spre­cher Axel Fischer alle HC-Fans im Are­na-TV live bei Face­book und You­tube mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Spiel. Pünkt­lich zum Anpfiff star­tet der frän­ki­sche Erst­li­gist außer­dem das erste Mal sein kosten­lo­ses Fan­ra­dio, wel­ches eben­falls über den ver­eins­ei­ge­nen You­tube- und Face­book-Kanal emp­fang­bar ist.

Die Gäste aus dem ca. 400 Kilo­me­ter ent­fern­ten Solin­gen ran­gie­ren der­zeit mit 25:17 Punk­ten auf dem 7. Tabel­len­platz. Nach­dem der BHC zuvor drei Spiel­ta­ge unge­schla­gen war, muss­te sich die­ser am ver­gan­ge­nen Sams­tag mit einem 25:25- Unent­schie­den gegen die HSG Nord­horn-Lin­gen zufrie­den­ge­ben. Die „Löwen“ rei­sen mit ins­ge­samt elf Sie­gen, drei Unent­schie­den und sie­ben Nie­der­la­gen im Gepäck nach Nürn­berg. Beson­ders auf­pas­sen müs­sen die Fran­ken auf Kreis­läu­fer Max Darj, der im Janu­ar mit Schwe­den Vize­welt­mei­ster wur­de und mit einer Wurf­quo­te von 83% einer der stärk­sten Wer­fer im Team des BHC ist.

HCE-Trai­ner Micha­el Haaß weiß genau, was ihn und sei­ne Mann­schaft erwar­tet: „Der Ber­gi­sche HC ist natür­lich schon allei­ne auf­grund sei­ner Tabel­len­si­tua­ti­on eine Mann­schaft, mit der wir uns mes­sen wol­len. Mei­ner Mei­nung nach spie­len sie eine wahn­sin­nig gute und kon­stan­te Sai­son und sind mitt­ler­wei­le rich­tig abge­zockt. Sie haben star­ke Rück­raum-Wer­fer und genau­so gute 1:1 Spie­ler in ihren Rei­hen. Gegen den stark ein­ge­spiel­ten Geg­ner wol­len wir aber natür­lich ver­su­chen, unse­re gute Heim­bi­lanz zu hal­ten. Es ist unser Heim­spiel und wir haben mit den zwei Sie­gen aus der letz­ten Woche auch viel Selbst­ver­trau­en getankt. Wir wer­den am Sams­tag alles dar­an set­zen, den drit­ten Sieg in Fol­ge zu holen.“

Auch BHC-Trai­ner Seba­sti­an Hin­ze kennt die Stär­ken der Erlan­ger Mann­schaft: „Sie haben eine sehr zwei­kampf­star­ke und varia­ble Abwehr. Im ersten Tem­po spie­len sie sehr gut über die Außen und nut­zen jeden Feh­ler gna­den­los aus. Wenn wir an unse­re maxi­ma­le Lei­stungs­gren­ze kom­men, wird ein knap­pes Spiel­ergeb­nis mög­lich sein“, sag­te der BHC-Trai­ner im Inter­view vor dem Spiel.

In der „stärk­sten Liga der Welt“ tra­fen die bei­den Mann­schaf­ten bis­her neun Mal auf­ein­an­der. Mit drei Sie­gen, einem Unent­schie­den und fünf Nie­der­la­gen auf­sei­ten des HC Erlan­gen ist ein span­nen­des Spiel also vor­pro­gram­miert. An die letz­te Begeg­nung in der ARE­NA NÜRN­BER­GER Ver­si­che­rung kön­nen sich Fans und Mann­schaft ver­mut­lich nur zu gut erin­nern. Im letz­ten Spiel mit Zuschau­ern vor der Coro­na-Zwangs­pau­se belohn­ten sich die Fran­ken im März 2020 trotz zwei­ma­li­gen Fünf-Tore-Rück­stand für ihren star­ken kämp­fe­ri­schen Ein­satz und fei­er­ten vor ca. 5000 begei­ster­ten Zuschau­ern einen 28:26-Heimsieg.

Wer am Ende als Sie­ger vom Platz geht, wird sich am Sams­tag­abend zei­gen. Die bei­den Unpar­tei­ischen Mir­ko Krag und Mar­cus Hurst wer­den die Par­tie des 23. Spiel­tags um 20:30 Uhr anpfei­fen. Bereits ab 19:30 Uhr ver­sorgt Hal­len­spre­cher Axel Fischer alle HC-Fans im Are­na-TV live bei Face­book und You­tube mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zum Spiel. Pünkt­lich zum Anpfiff star­tet der frän­ki­sche Erst­li­gist außer­dem das erste Mal sein kosten­lo­ses Fan­ra­dio, wel­ches eben­falls über den ver­eins­ei­ge­nen You­tube- und Face­book-Kanal emp­fang­bar ist.