Sel­ber Wöl­fe wol­len auch am Boden­see siegen

Symbolbild Eishockey

Nach dem erfolg­rei­chen Heim­auf­takt soll der zwei­te Schritt in Rich­tung Halb­fi­na­le erfol­gen Am ver­gan­ge­nen Diens­tag hol­ten sich unse­re Sel­ber Wöl­fe Spiel eins in der best-of-five-Serie Im Play­off­Vier­tel­fi­na­le gegen die EV Lin­dau Islan­ders. Nun müs­sen unse­re Cracks die Rei­se an den Boden­see antreten.

Heißer Playoff-Fight im Wolfsbau. © Mario Wiedel

Hei­ßer Play­off-Fight im Wolfs­bau. © Mario Wiedel

Head­coach Her­bert Hohen­ber­ger muss vor­aus­sicht­lich wei­ter auf Maxi­mi­li­an Hirsch­ber­ger und Lukas Klug­hardt ver­zich­ten. Los geht es am Frei­tag, 26.03.2021, um 19:30 Uhr in Lin­dau (live auf spra​de​.tv bzw. in der Radio Euro­herz Eis­zeit). Die wei­te­ren Ter­mi­ne sind: Sonn­tag, 28.03. (17:00 Uhr in Selb) und, falls erfor­der­lich, Diens­tag, 30.03. (19:30 Uhr in Lin­dau) sowie Don­ners­tag, 01.04. (19:30 Uhr in Selb).

Form­kur­ve Spiel eins wur­de durch die Spe­cial Teams ent­schie­den. Wäh­rend unse­re Wöl­fe drei ihrer vier Tref­fer im Power­play erziel­ten, konn­te Lin­dau kei­ne ein­zi­ge ihrer zahl­rei­chen Über­zahl-Mög­lich­kei­ten zum Tor­er­folg nut­zen. Das Wolfs­ru­del brauch­te am Diens­tag im ersten Drit­tel eini­ge Zeit, um so rich­tig ins Spiel zu kommen.

Dies lag wohl unter ande­rem dar­an, dass man – im Gegen­satz zu den Islan­ders – zuletzt nur noch wenig Spie­le zu bestrei­ten hat­te und ein­fach der Rhyth­mus fehl­te. Dies soll­te am Frei­tag aber kein Pro­blem mehr dar­stel­len. Den­noch müs­sen sich unse­re Cracks um Kapi­tän Ondrusch­ka auf einen har­ten Fight ein­stel­len, denn Lin­dau wird alles dar­an­set­zen, den Heim­sieg einzufahren.

Sta­ti­stik Bei­de Teams kön­nen sich auf star­ke Tor­hü­ter ver­las­sen. Unser Goa­lie Wei­de­kamp glänz­te mit einer Fang­quo­te von 96,7%, sein Gegen­über Di Berar­do stand ihm mit einem Wert von 90,9% nicht viel nach. Die mei­sten Abschlüs­se aufs Tor brach­ten auf unse­rer Sei­te Snet­sin­ger mit sie­ben sowie Deeg mit fünf Ver­su­chen. Flei­ßig­ster Schüt­ze bei den Islan­ders ist bis­lang Och­mann mit fünf Schüs­sen, dicht gefolgt von Schnei­der, Heat­ley und Low mit jeweils vier Torabschlüssen.

Oli­ver Opel