Kurz­zeit­park­plät­ze am Kulm­ba­cher Markt­platz wäh­rend der Sper­rung der Buchbindergasse

Interimsparkflächen am Kulmbacher Marktplatz
Interimsparkflächen am Kulmbacher Marktplatz

Auf­grund der Sanie­rung der Buch­bin­der­gas­se und der dar­aus resul­tie­ren­den Stra­ßen­sper­rung kön­nen die Park­plät­ze an der Nord­sei­te des Markt­plat­zes vor­über­ge­hend nicht genutzt wer­den. Um den Kun­den, die am Markt­platz in den Geschäf­ten Waren abho­len oder am Wochen­markt ein­kau­fen möch­ten, zu ermög­li­chen, kurz­zei­tig zen­tral zu par­ken, wur­den auf Anre­gung von 3. Bür­ger­mei­ster Dr. Ralf Hart­nack nun fünf Kurz­zeit­park­plät­ze am Markt­platz gegen­über des Ver­eins­hau­ses geschaffen.

„Sowohl den Händ­lern als auch vie­len Besu­chern war es ein Anlie­gen, dass das Par­ken am Markt­platz für klei­ne­re Ein­kaufs­gän­ge wei­ter­hin mög­lich sein soll. Aus die­sem Grund habe ich ger­ne zusam­men mit der Ver­wal­tung geprüft, ob die Schaf­fung vor­über­ge­hen­der Park­plät­ze an ande­rer Stel­le umsetz­bar ist. Auch die Markt­händ­ler haben wir im Vor­feld infor­miert und auch die­se zeig­ten sich mit der neu­en Rege­lung ein­ver­stan­den“, erklärt 3. Bür­ger­mei­ster Dr. Ralf Hart­nack. „Somit kann ab heu­te vor dem Ver­eins­haus ent­lang der Fahrt­rich­tung auf dem Markt­platz geparkt wer­den“, so Hart­nack weiter.

Die neu­en Park­plät­ze gel­ten als Kurz­zeit­park­plät­ze. Das Par­ken ist dort mit Park­schei­be für 30 Minu­ten kosten­los mög­lich. Nach Been­di­gung der Bau­stel­le wer­den die Inte­rimspark­plät­ze wie­der weg­fal­len, ab die­sen Zeit­punkt kann dann wie­der ent­lang der Buch­bin­der­gas­se am Markt­platz geparkt werden.