“Grü­nes Bam­berg” freut sich, dass end­lich die Grund- und Mit­tel­schu­len saniert werden

Symbolbild Schule

Mil­lio­nen-Inve­sti­tio­nen in Schulgebäude

Im grün-roten Koope­ra­ti­ons­pa­pier, das von den Stadt­rats­frak­tio­nen Grü­nes Bam­berg und SPD im ver­gan­ge­nen Früh­jahr nach der Wahl unter­zeich­net wor­den war, stan­den Schul­sa­nie­run­gen ganz oben. Und zwar nahm Grün-Rot erst­mals auch die Grund- und Mit­tel­schu­len in den Fokus, nach­dem in den Jah­ren zuvor vor allem die Gym­na­si­en mit Sanie­rungs­maß­nah­men und Neu­bau­ten dran waren.

Eine „Mil­lio­nen­pa­ket“ von 12,6 Mio Euro soll jetzt in Angriff genom­men wer­den, um die Schul­bau­ten fit für die Zukunft zu machen. „Das haben wir fest in der Finanz­pla­nung. End­lich wird nicht mehr nur das Nötig­ste repa­riert, son­dern es wird ordent­lich saniert“, meint Andre­as Eichen­se­her, Mit­glied im Finanz­se­nat. Von den drei­zehn Grund- und Haupt­schu­len ste­hen weit mehr als die Hälf­te, näm­lich neun auf dem ambi­tio­nier­ten Pro­gramm. „Es wird nicht gekleckert, son­dern geklotzt.“

Die run­de Zehn des Pro­gramms macht schließ­lich noch die Blaue Schu­le (Graf-Stau­fen­berg-Schu­len) als Real- und Wirt­schafts­s­schu­le voll: Nach Abschluss der Turn­hal­len­sa­nie­rung steht end­lich auch hier an eine Gene­ral­sa­nie­rung des kom­plet­ten Gebäu­des an. Dar­über ist der lang­jäh­ri­ge schul­po­li­ti­sche Grü­nen-Spre­cher Wolf­gang Gra­der beson­ders glück­lich: „Wir Grü­nen haben seit 2010 geackert und immer wie­der hart­näckig den Sanie­rungs­be­darf der Blau­en Schu­le vor­ge­bracht. Jetzt haben wir end­lich den Durchbruch.“

Die ersten Mahnah­men wer­den aller Vor­aus­sicht nach vom Stadt­rat am heu­ti­gen Mitt­woch beschlos­sen: Zum einen für Wun­der­burg­schu­le und Gan­golf­schu­le und Luit­pold­schu­le – dort sol­len bereits geplan­te Brand­schutz­maß­nah­men aus­ge­wei­tet und auf­ge­stockt wer­den, zu umfang­rei­chen Teil­sa­nie­run­gen. Von Toi­let­ten über Hei­zung und Elek­tro, Fas­sa­de und Dach bis hin zu EDV-Infra­struk­tur steht fast alles auf dem Zet­tel. Zusätz­lich 4,66 Mio Euro (Wun­der­burg­schu­le) und 2 Mio (Gan­golf­schu­le) sol­len inve­stiert wer­den. Außer­dem ste­hen Maß­nah­men an der Luit­pold­schu­le für mehr als 200.000 Euro zum Beschluss an.

Wolf­gang Gra­der betont: „Wir inve­stie­ren in Bil­dung und in unse­re Kin­der – das ist drin­gend nötig. Viel zu lan­ge muss­ten die Schul­lei­tun­gen, Eltern­bei­rä­te und Schüler*innen dafür kämpfen.“