Jüdi­sches Leben in Bay­reuth: Stadt­ar­chiv bie­tet Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en an

Symbolbild Heimatkunde

Aus Anlass der Fei­er­lich­kei­ten zu, Jubi­lä­um „1.700 Jah­re jüdi­sches Leben in Deutsch­land“ sind auch in Bay­reuth zahl­rei­che Ver­an­stal­tun­gen zur Wür­di­gung die­ses Fest­jah­res geplant. Das Stadt­ar­chiv Bay­reuth hat für alle Inter­es­sier­ten – ob Bürger/​innen, Schüler/​innen, Student/​innen oder Wissenschaftler/​innen – Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en aus sei­nen Unter­la­gen zum jüdi­schen Leben in Bay­reuth zusam­men­ge­stellt. Sie ver­mit­teln erste Infor­ma­tio­nen und Anre­gun­gen für eine ver­tie­fen­de Beschäf­ti­gung mit der The­ma­tik. Damit soll deut­lich wer­den, wie lan­ge es schon ein viel­fäl­ti­ges jüdi­sches Leben in der Stadt gege­ben hat und auch wei­ter­hin gibt.

Eine Biblio­gra­phie listet die in der Biblio­thek des Stadt­ar­chivs vor­han­de­ne Lite­ra­tur zur jüdi­schen Geschich­te Bay­reuths und sei­ner jüdi­schen Gemein­de auf sowie in Aus­wahl zudem Lite­ra­tur zu ande­ren Orten in der Umge­bung mit jüdi­scher Geschichte.

Eine Zusam­men­stel­lung der Archi­va­li­en zur jüdi­schen Geschich­te im Stadt­ar­chiv gibt einen Über­blick über das hier vor­han­de­ne umfang­rei­che Mate­ri­al und bie­tet Anre­gun­gen für wei­te­re Forschungen.

In Bay­reuth bestehen dar­über hin­aus beson­ders gute For­schungs­be­din­gun­gen, da eine digi­ta­le Kopie des Archivs der Israe­li­ti­schen Kul­tus­ge­mein­de Bay­reuth, das heu­te im Ori­gi­nal in Jeru­sa­lem in den „Cen­tral Archi­ves for the Histo­ry of the Jewish Peop­le“ auf­be­wahrt wird, im Lese­saal des Stadt­ar­chivs zur Ver­fü­gung steht. Das Bestands­ver­zeich­nis des Archivs der jüdi­schen Gemein­de Bay­reuth (CAHJP/​D/​Ba28) führt die­se Archi­va­li­en auf.

In einer Zeit­ta­fel sind eini­ge mar­kan­te Daten des jüdi­schen Lebens in Bay­reuth vom Mit­tel­al­ter bis heu­te zusammengestellt.

Für wei­te­re Fra­gen und Aus­künf­te ste­hen die Mitarbeiter/​innen des Stadt­ar­chivs ger­ne zur Ver­fü­gung. Sowohl die genann­te Lite­ra­tur, als auch die Archi­va­li­en kön­nen selbst­ver­ständ­lich – im Rah­men der Öff­nungs­zei­ten (nach Vor­anmel­dung auf­grund der aktu­el­len Coro­na-Bestim­mun­gen) – im Stadt­ar­chiv ein­ge­se­hen wer­den. Kon­takt: stadtarchiv@​stadt.​bayreuth.​de, Tele­fon 0921 8002678, Infos im Inter­net unter www​.stadt​ar​chiv​.bay​reuth​.de